Vor den Binder Bundesliga-Keglern liegen am kommenden Wochenende die Spieltage 15 und 16. Die dürfen die Altmärker beide am Sonnabend und Sonntag auf der heimischen Bahn in Arendsee austragen. Zu Gast sind dabei zwei absolute Liga-Schwergewichte.

Binde/Arendsee l Während am Sonnabend ab 13 Uhr der Wettkampf gegen die Spielgemeinschaft VKC 21/FE 27 Spandau Berlin ansteht, kommt einen Tag später der SV Blau-Weiß Stavenhagen in die Seestadt. Ein Blick auf das aktuelle Tableau genügt auch, um festzustellen, dass beide Gegner die langen Fahrten nicht für einen touristischen Wochenendausflug auf sich nehmen werden.

"Das denke ich auch nicht. Beide Teams gehören zur absoluten Ligaspitze und werden sicherlich versuchen, hier in Arendsee etwas mitzunehmen", orakelt Bindes Teamleiter Alf Schernikau. Schnell noch einmal in der Erinnerungskiste gekramt, stellte er auch fest, "dass beide in der vergangenen Saison nur ganz knapp am Zusatzpunkt hier bei uns vorbei geschrammt sind. Spandau hat 29 und Stavenhagen damals sogar 30 Punkte geholt", so Schernikau weiter.

Und um beim Wortlaut der Kiste zu bleiben, erwartet Schernikau auch eine ganz heiße an beiden Tagen. Die Finger verbrennen wollen sich die Altmärker allerdings nicht, von daher sollte der Inhalt am Ende des Wochenendes in der Summe gern sechs Punkte betragen. "Das wäre natürlich schon großartig, wenn wir das schaffen könnten. Aber es wäre auch noch kein Beinbruch, wenn wir einen Zähler abgeben würden. Noch haben wir nichts mit Abstiegssorgen am Hut und noch ein wenig Luft, aber so soll es ja auch bleiben", so Schernikau weiter.

Personelle Probleme am Sonnabend

Bereits morgen, 13 Uhr, geht es mit der Partie gegen Spandau (derzeit Tabellendritter) in die Vollen. "Die Spandauer trumpfen regelmäßig mit ihrem starken Mitelblock auf. Hier punktet vor allem Matthias Mohr auf allerhöchstem Niveau", weiß der Teamleiter zu berichten. Allerdings haben auch die Gastgeber ordentlich was aufzubieten. Aber der personelle Schuh drückt doch ein wenig. "Aufgrund der Ferien haben natürlich auch einige Mannschaftsmitglieder ihren Urlaub geplant, so dass wir nicht aus dem Vollen schöpfen können", so Schernikau. So müssen die Binder am Sonnabend auf Lutz Krüger und Wolfram Albrecht verzichten. Die Lücke wird diesmal von Reinhard Schulz geschlossen, der für Krüger einspringt. "Als Ersatzmann fungiert dann Wolfgang Behrens, der allerdings auch erst am Wettkampftag selbst aus dem Urlaub zurückkehrt".

Einen Tag später, zu Gast ist dann ab 10 Uhr der SV Blau-Weiß Stavenhagen, ist Krüger aber wieder mit von der Partie, so dass die Binder mit voller Kapelle den Stavenhagenern entgegentreten können. Die kommen mit einem der besten Zweitliga-Kegler überhaupt. Sven Wiesener ist vor zwei Jahren nach Stavenhagen gewechselt und liefert auch dort Top-Einzelleistungen ab. "Das ist natürlich ein Pfund, und Stavenhagen kommt bestimmt hier nach Arendsee, um den Zusatzpunkt mitzunehmen. Immerhin wollen die Stavenhagener schon gern in die erste Bundesliga aufsteigen", weiß Alf Schernikau.

Natürlich hoffen die Binder auch wieder auf die großartige Unterstützung der heimischen Fans, die schon oft mit überragender Stimmung für das ein oder andere Holz mehr sorgten.

aktuelle Tabelle 1. SG Verein Lu¨becker Kegler14594:49828:14 2. SV Blau-Weiß Stavenhagen14611:48127:15 3. SpG VKC 21 / FE 27 Spandau14588:50426:16 4. SG Union Oberscho¨neweide14568:52425:17 5. Stendaler KC14540:55221:21 6. ESV Lok Seddin14526:56620:22 7. SG EBT Berlin 195214507:58520:22 8. KSC Ilsenburg14531:56119:23 9. SV Binde14530:56219:23 10. SC Einheit Luckau14517:57518:24 11. Hertha BSC Berlin14531:56115:27 12. SG Gut Holz Rostock14509:58314:28

Bilder