Die Tischtennis-Kreis-oberliga hat einen neuen Tabellenführer. In der 13. Runde mussten sich die lange führenden Kuseyer dem alten Kreismeister VfB Klötze beugen. In Liesten kamen die Purnitzstädter zu einem sicheren Auswärtserfolg.

Salzwedel l An eigenen Tischen reichte es dem TSV Kusey 1919 gegen Schlusslicht SG Wallstawe I nicht zum Doppelpunktgewinn. Durch das zweite Rückrunden-Remis des bisherigen Spitzenreiters hat der Klötzer VfB mit der weitaus besseren Spielbilanz leicht die Nase vorn. Die Meisterschaft wird unter diesen beiden Mannschaften ausgemacht, denn der SV Liesten 22 I verlor mit vier Punkten Rückstand weiter an Boden. Für die SG Wallstawe I passte der überraschende Punktgewinn ins Konzept. Sie konnte den Abstand zum TuS Salzwedel I und dem VfL Kalbe I leicht verringern.

TSV Kusey 1919 I - SG Wallstawe I 7:7. Beim Gastgeber kam für den verhinderten René Warnecke erstmals das TSV-Ausnahmetalent Florian Bethge zum Einsatz. Sein Debüt in der Kreisoberliga begann bereits im Doppel an der Seite von Dirk Benecke gegen Bodo Stappenbeck/Dietmar Holzfuß (3:0) mit einem erfolgreichen Auftrumpfen. Im Einzelauftakt setzte der 14-Jährige eine Überraschung drauf. Zum Erstaunen von Bodo Stappenbeck drehte Bethge einen 0:2-Rückstand zum 11:7-Erfolg im Entscheidungssatz. Damit übernahmen nach der ersten Einzelrunde die Kuseyer die Führung (4:2). Im Spitzenduell verkürzte Christian Berlich gegen Dirk Benecke, aber schon in den nächsten Ansetzungen arbeiteten Gernot Hinz und Michael Kottke am alten Vorsprung (6:3). In der zweiten Spielhälfte rackerte die SG um jeden Punkt. Ihr Kampfgeist führte durch Christian Berlich und Dietmar Holzfuß zum verdienten Anschluss. Die Wallstawer Aufholjagd, die mit einem wichtigen Punkt belohnt wurde, zog einen langen Abend nach sich. Florian Bethge (Schule geht nun einmal vor) verzichtete auf das abschließende Spiel gegen Jürgen Schulz.

TSV 1919 Kusey I: Benecke (2,5), Hinz (1,0), Kottke (2,0), Bethge (1,5).

SG Wallstawe I: Berlich (3,5), Schulz (1,5), Stappenbeck, Holzfuß (2,0).

TuS Schwarz-Weiß Bismark IV - MTV Beetzendorf I 8:4. Das Verhältnis der zahlreichen Fünf-Satz-Auseinandersetzungen (TuS fünfmal, MTV zweimal) sprach eindeutig für die Gastgeber. Mit den einzigen MTV-Siegen im Entscheidungssatz von Kevin Künzl über Jan Salomo (3:2, 12:10) und Mario Lemme über Andy Mehrwald (3:2, 11:8) glichen die Gäste den Rückstand aus den Doppeln aus. Die folgenden Begegnungen endeten mit dem gleichen Ergebnis. Doch hatten die Bismarker Dirk Moldenhauer und Ingo Ebner wieder im fünften Satz die Nase vorn. Die nun übernommene Führung gaben sie nicht mehr aus den Händen. Zwei Siege von Kevin Künzl über Andy Mehrwald und Mario Lemme über Dirk Moldenhauer reichten nicht, um den TuS in ernsthafte Schwierigkeiten zu bringen. Die dritte Fünf-Satz-Niederlage von MTV-Ersatz Uwe Meyer, diesmal gegen Jan Salomo, besiegelte den Beetzendorfer Doppelpunktverlust.

TuS Schwarz-Weiß IV: Salomo (2,5), Mehrwald (0,5), Moldenhauer (2,5), Ebner (2,5).

MTV Beetzendorf I: Lemme (2,0), Künzl (2,0), Meyer, Klask.

SV Liesten 22 I - VfB 07 Klötze 2:8. In aussichtsreicher Situation vergaben Sascha Giermann und Frank Krüger im Doppel den Punkt zum 1:1-Ausgleich. Eine 2:0-Satzführung wurde im Entscheidungssatz an Marita Oscheja/Frank Schülmann abgegeben. Die nächste Siegeschance in Spiel Nummer 5 nutzte dann Frank Krüger gegen Frank Schülmann recht locker in drei Sätzen. Vor dem nächsten SVL-Erfolg baute der VfB den Vorsprung um zwei weitere Punkte aus. Robert Gäde behielt gegen Routinier Detlef Baumgarten im Entscheidungssatz zum 2:6-Anschluss die Oberhand. Marita Oscheja und Frank Schülmann gaben der Begegnung ein schnelles Ende.

SV Liesten 22 I: Giermann, Gäde (1,0), Krüger (1,0), Schmidt.

VfB Klötze 07: Dennis Baumgarten (2,5), Detlef Baumgarten (1,5), Oscheja (2,5), Schülmann (1,5).

VfL Kalbe I - SV Winterfeld I 5:8. Beim VfL kamen die Winterfelder mit viel Mühe zum Ausgleich im Doppel. Axel und Marcel Krzewski waren wie erwartet die Bank der Gastgeber. Dem zweiten VfL-Paar Dr. Peter Müller/Christian Ulrich wurde der Erfolg durch Uwe Steffens und Marcel Booß im Entscheidungssatz genommen. Im Einzel schlugen sich die Gastgeber zunächst tapfer. Marcel Krzewski (2) und Ersatzspieler Christian Ulrich erspielten ihrem Quartett eine 4:3-Führung. Vier Niederlagen in Folge kippten den bisherigen Verlauf zu Gunsten der Winterfelder. Nach einem weiteren Erfolg von Marcel Krzewski über Jürgen Prehm fiel der entscheidende Punkt der Gäste. Enrico Klatt ließ Dr. Peter Müller wenig Chancen.

VfL Kalbe I: M. Krzewski (3,5), Dr. Müller, A. Krzewski (0,5), Ulrich (1,0).

SV Winterfeld I: Steffens (2,5), Booß (1,5), Prehm (1,0), Klatt (3,0).