Die Bogensportler des Kuhfelder SV und des BSV Salzwedel sind sehr erfolgreich aus Dessau zurück gekommen. Nach 2007 und 2008 holten Michaela Krause (ehemals Kuhrs), Jörg Simke und Gert Fröhlich den Hobusch-Wanderpokal wieder einmal nach Kuhfelde.

Dessau l Beim 9. Hobusch-Turnier in Dessau stellten die Kuhfelder Bogensportler mit 18 Startern die meisten Teilnehmer. Der BSC Dessau richtete dieses Short-Metric-Turnier aus. Es konnten wieder mehrere persönliche Bestleistungen erzielt werden.

In der Altersklasse u8 gewann Marlon Michaelis mit sehr guten 318 Ringen vor seinem Vereinskameraden Hannes Fuhrmann mit 249 Ringen.

Lukas Kupke siegte in der AK u10 mit 371 Ringen.

Bei den Herren-ü45-Bogensportlern freute sich Rolf Bliesener über den Pokal für den ersten Platz. Mit starken 602 Ringen erzielte er das beste Ergebnis bei den Recurve-Bogensportlern des Turniers. In der gleichen Wertungsklasse belegte der BSV-Bogensportler Lutz Schulz mit 462 Ringen den dritten Platz.

Kersten Beindorf gewann in der Damen-ü50-Wertung mit 577 Zählern vor der Kuhfelderin Helgard Keil. Sie schoss 304 Ringe.

Bei den Compound-Bogensportlern erhielt Luca Saalfeld für seinen ersten Platz in der u12m-Klasse den Siegerpokal. Er erzielte 544 Ringe.

Aaron Kluge gewann mit seinen 627 Ringen in der AK u14m. Sein Vereinskamerad Mio Thoms kam mit 388 Ringen auf den dritten Rang. In der zusammengelegten Wertungsklasse Herren und ü55 erkämpfte sich Stephan Keil (664 Ringe) den zweiten Platz.

Heinrich Filipan ging mit seinem Blankbogen an den Start. Er schoss gute 513 Ringe und belegte in der Herren/ü40/ü65-Klasse den dritten Rang.

In der Behindertenklasse gewann Sven Napiralski mit 328 Ringen vor seiner Verlobten und dem Geburtstagskind Nadine Böckler mit 302 Ringen. Auf den dritten Platz kam Matthias Zwer mit 229 Ringen. Alle Drei starteten für den BSV Salzwedel.

Gute 506 Ringe erzielte Selina Fink in der u12w-Jagdbogenklasse. Sie belegte damit den ersten Platz. Jana Krause holte sich mit 453 Ringen den zweiten Platz.

Dominic Schröder schoss 435 Ringe und erhielt in der u17m den Siegerpokal.

Das beste Jagdbogen-Ergebnis des Turniers konnte wieder einmal Jörg Simke erzielen. Er verpasste die 600er-Ringe-Marke nur knapp. Mit 596 Ringen siegte er in der u20/Herren/ü45-Klasse.

In der ü40/ü55/ü65-Jagdbogenwertung konnte Michaela Krause mit 506 Ringen siegen. Gert Fröhlich kam mit 433 Ringen auf den dritten Rang.

Jan Schröder ging erstmals mit einem Compound/Blankbogen an den Start. Er erzielte 478 Ringe und belegte den zweiten Rang.

In der Mannschaftswertung wurden die einzelnen Ergebnisse prozentual an den Landesrekorden gewertet. Zur Halbzeit lagen die Kuhfelder Michaela Krause, Jörg Simke und Gert Fröhlich auf dem vierten Platz. Auf der kurzen Entfernung steigerten sie sich und konnten mit 101,9 % vor dem BSC Dessau I mit 100,5%, BSC Dessau II mit 99,7%, Integra Gera I mit 95,8%, Walternienburger Burgschützen mit 91,4% und vor Integra Gera II mit 78,5% den Wanderpokal mit nach Kuhfelde bringen.

Nadine Böckler vom BSV Salzwedel erhielt ein Geburtstagsgeschenk vom Veranstalter. Sie ließ es sich nicht nehmen, an ihrem Ehrentag zum Dessauer Hobusch zu fahren.

Wie im letzten Jahr gewann Stephan Keil mit seinem Compoundbogen für seine 30er Passe (alle drei Pfeile in die 10) einen Sonderpreis. Dominic Schröder freute sich ebenfalls über ein Geschenk für die drei 10er mit seinem Jagdbogen.