Salzwedel l Nun hat die Saison also auch für die Männer des TC Grün-Weiß Gardelegen begonnen - und wie. Am vergangenen Sonntag musste der Aufsteiger zum Derby beim TC 1924 Salzwedel antreten und gewann das Duell mit 6:3. Damit springen die Gardelegener gleich auf Platz zwei der Tabelle und empfangen am Himmelfahrtstag (9 Uhr) gleich den Rangdritten MTV Germania auf der Anlage am Erlebnisbad.

Allerdings kam der Sieg der Gardelegener gar nicht so überraschend, denn die Jeetzestädter mussten erneut auf Spitzenspieler Maximilian Schulz, Jan Krause oder auch Jonas Malek verzichten. Dagegen konnten die Grün-Weißen aus den Vollen schöpfen und boten alles auf, was Rang und Namen hatte.

Die Platzherren starteten aber gut. Sowohl Alexander Trapp (2:0 gegen Carsten Birner), als auch Ramon Dammert (2:1 gegen Christian Reineke) behielten zunächst die Oberhand für den TC 1924. Richtig spannend wurde es im Match zwischen Martin Todte und Gardelegens Christian Fischer. Der Gast behielt aber nach großem Kampf und spannenden Ballwechseln mit 2:1 die Oberhand. Auf den anderen Plätzen siegten dagegen Stephan Fraedrich (2:0 gegen Jürgen Hofmann), Thomas Goldenberg (2:0 gegen Kay Mittendorf) und auch Daniel Jordan (2:0 gegen Maik Schulz) relativ deutlich und sorgten für ein beruhigendes 4:2 für Gardelegen.

In den folgenden Doppeln geriet der Sieg der Gäste aber noch einmal in Gefahr, weil Fraedrich/Reineke gegen Dammert/Trapp wegen einer Verletzung von Fraedrich beim Stand von 3:1 im ersten Satz passen mussten - 3:4. Doch Birner/Jordan (2:0 gegen Hofmann/Mittendorf) und Goldenberg/Fischer (2:0 gegen Schulz/Todte) machten alles klar.

Einzel: Trapp - Birner 7:6, 6:2; Dammert - Reineke 7:5, 2:6, 6:1; Todte - Fischer 6:4, 6:7, 3:6; Hofmann - Fraedrich 2:6, 1:6, Mittendorf - Goldenberg 1:6, 2:6, Schulz - Jordan 0:6, 0:6.

Doppel: Trapp/Dammert - Reineke/Fraedrich 6:1, 6:0 - Aufgabe Gardelegen beim 3:1 in Satz Nummer eins; Hofmann/Mittendorf - Birner/Jordan 1:6, 0:6; Schulz/Todte - Goldenberg/Fischer 3:6, 4:6.