Heute ist es endlich soweit. Bereits um 7 Uhr fällt der Startschuss zur großen Pferdeleistungsschau des RFV Gardelegen. Bis Sonntag werden die Zuschauer mit bestem Pferdesport unterhalten. Dabei sind Prüfungen bis hin zur schweren Klasse zu beobachten.

Gardelegen l Die Verantwortlichen um Turnierleiter Michael Hietel haben keine Kosten und Mühen gescheut, um eine Leistungsschau der Extraklasse zu organsisieren. An den drei reitsportlichen Tagen, die gespickt sind mit vielen Höhepunkten, bietet der RFV Gardelegen zahlreiche Prüfungen im Parcours und Dressurviereck an.

Großer Preis am Sonntag der absolute Höhepunkt

Für das Turnier gibt es bisher knapp 1400 Nennungen. Zu den Teilnehmern gehören Pferdesportler aus mehreren Bundesländern. Am heutigen Freitag werden sich vor allem die jungen Pferde (vier bis sieben Jahre) den Richtern vorstellen. Die Prüfungen beginnen um 7 Uhr. Am morgigen Sonnabend stehen unter anderem Springprüfungen der Klassen L und M* auf dem Plan und in der Dressur Prüfungen der Klasse A**, L und L*. Um 18.15 Uhr startet eine anspruchsvolle Springprüfung in der Klasse S* mit bisher 59 Nennungen. Am Sonntag findet beim Gardeleger Reit- und Fahrverein dann traditionell der Familientag unter anderem mit Streichelzoo, Hüpfburg und Kaffeetafel statt. Ein Zuschauermagnet dürfte wieder der Führzügelwettbewerb der Nachwuchsreiter in Kostümen sein (14 Uhr). Und natürlich die Springprüfung Klasse S* mit Stechen um den Großen Preis von Gardelegen (15.15 Uhr). Dieses Springen ist auch Bestandteil zur Qualifikation des "W.-Seineke-Partner-Pferd-Cups 2014" - einer sehr attraktiven Springserie. Von 14.15 bis 14.45 Uhr gibt es im Springparcours ein tolles Schauprogramm.