Der 4. Spieltag steht an diesem Wochenende in der Fußball-Kreisoberliga auf dem Programm. Spitzenreiter SV Langenapel tritt dabei bei Eintracht Salzwedel II an.

Salzwedel l Beim VfL Kalbe/Milde kommt es zum Duell der Landesklasse-Absteiger. Zu Gast ist der Diesdorfer SV. Die Partie wird 15 Uhr angepfiffen. Die anderen Spiele finden Sonntag um 14 Uhr statt.

SSV 80 Gardelegen II - FC Jübar/Bornsen. Die junge SSV-Reserve startete mit einem glatten Fehlstart in die neue Saison und steht bisher mit null Punkten dar. Da man besonders auf heimischen Boden Punkte einfahren will, muss am Sonntag was Zählbares her. Mit Jübar/Bornsen bekommen sie es allerdings mit einem Gegner zu tun, der fest mit drei Punkten rechnet, um sich früh oben in der Tabelle zu etablieren und die Ambitionen zu wahren. SR.: Andre Liesche

SG Engersen - SV Eintracht Vienau. Beide Mannschaften begannen die neue Spielzeit mit jeweils einem Sieg und zwei Niederlagen. Vienau wird wohl besonders die letztwöchige gegen die zweite Mannschaft vom SVE geschmerzt haben, wo man zu Hause überraschend 1:4 unterging. Engersen konnte letzte Woche die Pokalüberraschung nicht wiederholen und verlor diesmal mit 1:3 gegen Jübar/Bornsen. Dennoch scheint Engersen gefestigter und hat sich seit der Auftaktpleite gegen Mieste gefangen. SR.: Michael Damke

SV Eintracht Salzwedel II - SV 51 Langenapel. Mit Langenapel erwartet die Dölle-Elf den großen Favoriten. Drei Siege aus drei Spielen bei 18 geschossenen Toren sprechen eine deutliche Sprache. Die Eintracht-Reserve hat aber endlich wieder Selbstvertrauen getankt, gewann man doch letzte Woche 4:1 in Vienau und feierte so den ersten Pflichtspielsieg seit langem. Gegen den SVL wird aber einiges mehr nötig sein, um die Punkte auf der Flora zu lassen. SR.: Klaus Syring

SV Rot-Weiß Wenze - TSV Kusey. Mit Wenze und dem Aufsteiger aus Kusey, treffen zwei Teams aufeinander, die weiterhin auf den ersten Punktgewinn warten. Kusey ist ebenso das einzige Team, dass noch immer auf den ersten Torerfolg wartet. Eine Favoritenrolle kann man aufgrund der bisherigen Leistungen nicht verteilen, aber leichte Vorteile werden wohl bei Wenze gegeben sein, aufgrund des Heimspiels und der Erfahrung. SR.: Eckhard Nickel

VfB Klötze - FSV Eiche Mieste. Der starke Aufsteiger aus Mieste reist am Sonntag nach Klötze und hofft auf weitere Punkte. Mit bisher sieben eingefahrenen Punkten ist der FSV Tabellenzweiter. Der VfB begann nicht so erfolgreich. Erst einen Sieg verbuchten die Klötzer aus den ersten drei Spielen. Allerdings ist Klötze eine schwer einzuschätzende Mannschaft und kann an einem guten Tag jeden schlagen, besonders auf heimischen Boden. So wird eine spannende Partei erwartet. SR.: Marco Peters

SV Brunau 1906 e.V. - SV Heide Jävenitz. Der SV Brunau empfängt am Sonntag die Mannschaft von Guido Euen. Auf dem Zettel scheint die Partie bereits entschieden, aber Jävenitz aufgepasst. Auch Brunau ist gefestigter und verlor letzte Woche beim Landesklassen-Absteiger aus Diesdorf nur mit 2:3. Wenn die Heide-Kicker den Gegner unterschätzen, kann es eine spannende Partie werden. SR.: noch nicht bekannt

SG Eintracht Mechau - SV Schwalbe Schwiesau. Mechau und Schwiesau holten bisher das Beste aus ihren Möglichkeiten heraus. Mechau verlor nur in Jävenitz und Schwiesau fing sich eine unnötige Niederlage in Engersen ein und gewann den Rest. Somit stehen die Schwalben mit sechs Punkten als Tabellendritter dar. Obwohl die SG aus Mechau ein paar Plätze weiter hinten in der Tabelle steht, gehen sie dennoch als Favorit in die Partie. SR.: Wolfgang Schröder

VfL Kalbe/Milde - Diesdorfer SV. Am Sonntag um 15 Uhr bittet Kalbe zum Tanz der letztjährigen Landesklasse-Absteiger. Die Tatsache, dass beide Mannschaften auch noch Tabellennachbarn (Platz 7 gegen Platz 6) sind, macht das Spiel noch interessanter. Dennoch geht der DSV, trotz des Auswärtsspiels, als leichter Favorit in dieses Match. Bleibt abzuwarten, wie sich das auf dem Feld widerspiegelt. SR.: Andy Baumann