Klötze (per) l Unter dem Motto: "Zurück zur Natur" stehen praktisch die Deutschen Meisterschaften RAW vom 19. bis 21. September im Kraftdreikampf und Bankdrücken in Lauchhammer. "RAW" oder international auch "Unequipped", steht für Kraftsportdisziplinen ohne die seit 1983 in Deutschland gebräuchlichen Hebershirts. Jetzt hat der Bund Deutscher Kraftdreikämpfer (bdvk) zu seinen 1. Deutschen Meisterschaften ohne diese "Textilhilfen" eingeladen, die Leistungssteigerungen von zehn und mehr Prozenten ermöglichen.

Die Kraftsportabteilung des VfB Klötze hat drei seiner Wettkämpfer für die Meisterschaft gemeldet. Junior Jan Grigat, in der Gewichtsklasse plus 120 Kilogramm, hat sogar beste Aussichten, sowohl im Kraftdreikampf wie Bankdrücken Deutscher Meister zu werden. Der aufstrebende VfB-Athlet ist nicht nur wegen des Starts in einer sehr hohen Gewichtsklasse dafür prädestiniert, sondern wegen seiner schon seit Jahren durchgeführten Wettkämpfe ohne Hebershirts. "Jan ist gut in Form, ich traue ihm sogar neue Deutsche Rekorde zu", schätzt VfB-Spartenleiter Günter Lüdecke ein. Auf Titel oder Medaillen werden dagegen beim Bankdrücken wohl Lüdeckes weitere Starter Tino Bohneberg und Robert Bitter nicht hoffen können. In Bohnebergs Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm tummeln sich nämlich ausgesprochene Spezialisten im Bankdrücken. Die von ihm angepeilten 180 Kilo sind nicht medaillenträchtig. Für Robert Bitter in der Klasse bis 120 Kilogramm gilt das ebenso. Sein Ziel besteht vielmehr darin, jeden Start zu nutzen, um nach langer Wettkampfpause wieder in Form zu kommen.