Kalbe/Milde l Basketball-Landesmeister VfL Kalbe/Milde ist am vergangenen Wochenende hervorragend in die neue Spielserie gestartet und besiegte zum Liga-Auftakt das Top-Team vom Magdeburger SV Börde mit 76:72. Allerdings war Spielertrainer Harald Lotsch mit Blick auf die weiteren Partien zum Saisonstart mehr als erleichtert. Und zurecht, denn das Programm der Mildestädter hat es zu Beginn in sich.

Der nächste dicke Brocken wartet bereits am heutigen Sonnabend auf die Altmärker. Schon um 16 Uhr müssen die Drüsedau und Co. beim Halleschen SC 96 antreten. Dieser Gegner ist - vor allem in seinen Heimspielen - als sehr unangenehm zu bezeichnen. Viele Akteure der Hallenser besitzen Regionalliga-Erfahrung und werden alles daran setzen, dem amtierenden Landesmeister aus Kalbe ein Bein zu stellen. Der reist aber sicher mit einer breiten Brust an die Saale. Die Mannschaft ist trotz einiger Schwierigkeiten in der Vorbereitung gefestigt, und auch Neuzugang Wojciech Gorski hinterließ einen starken Eindruck. "Er hat sehr lange nicht gespielt, aber wenn er wieder richtig fit ist und die Systeme laufen kann, wird er uns auf jedenfall weiterhelfen", so der immer noch angeschlagene Spielertrainer Lotsch (Zerrung). Ob es für einen Einsatz von Lotsch schon reicht, bleibt abzuwarten. Auch Jan Lohse könnte wieder in den Kader des VfL Kalbe zurückkehren und die Mannschaft in Halle unterstützen.