Der SV Chemie Mieste III hat auf Grund der besseren Spielbilanz die Tabellenführung der Tischtennis-Kreisoberliga übernommen.

Salzwedel l Zum zweiten Mal mussten die Klötzer Spieler über die volle Distanz gehen. Am Ende freuten sie sich erneut über einen knappen 8:6-Erfolg in Kalbe. Die Mildestädter als auch TuS Salzwedel I verfügen über ein ausgeglichenes Punktverhältnis im Mittelfeld. Nicht in Tritt kommt der SV Liesten I. Die Auswärtsniederlage in Winterfeld beschert die Liestener nur einen Platz im unteren Tabellenbereich. Ohne Punkteausbeuten bleiben die Beetzendorfer und Aufsteiger Gardelegen.

VfL Kalbe I - VfB Klötze 6:8. Einen 0:2-Satzrückstand wurde für Daniel Schulz und Christian Ulrich mit einem 13:11-Sieg im Entscheidungssatz über Marita Oscheja/Frank Schülmann belohnt. So ausgewogen, wie es im Doppel begann, wurde die Begegnung weitergeführt. Bis zum 6:6-Gleichstand waren beiden Mannschaften stets auf Augenhöhe. Daran steuerte Detlef Baumgarten mit 3,5 Punkten auf Klötzer Seite den Löwenanteil bei. Marcel Krzewski und Daniel Schulz waren mit jeweils zwei Einzelsiegen bis zu diesem Zeitpunkt die Stützen der Mildestädter. Im Endspurt unterlagen Jens Schörner und Christian Ulrich in den letzten beiden Spielen gegen Frank Schülmann und Marita Oscheja zum knappen 6:8-Resultat.

VfL I: Krzewski (2,5), Schörner (1,0), Schulz (2,5), Ulrich (0,5).

VfB: Baumgarten (3,5), Oscheja (1,0), Pommerenke (1,5),Schülmann (2,0).

SV Chemie Mieste III - MTV Beetzendorf I 8:2. Der Gastgeber ging nach der Punkteteilung in den Doppeln erwartungsgemäß erfolgreich in den Einzelwettbewerb. Auf harten Widerstand stieß dabei Manfred Giggel, der nach seiner beruhigenden 2:0-Satzführung von Kevin Künzl in den Entscheidungssatz gezwungen wurde. Diesen gewann der Miester 11:7. Im letzten Spiel der ersten Einzelrunde verkürzte Sebastian Klask über Chemie-Ersatz Dominik Struyk (3:1). Die Beetzendorfer Gegenwehr war trotz des 4:2-Anschluss dennoch gebrochen.

Chemie III: Klabis (2,5), Giggel (2,5), Licht (2,0), Sruyk (1,0).

MTV I: Künzl (0,5) Passier (0), Klask (1,5), Janot (0).

SV Winterfeld 22 I - SV Liesten 22 I 8:5.Die Gunst der Stunde, Liesten ohne Sascha Giermann zu bezwingen, ging für die Gastgeber von Anfang an auf. Man lag mit der 5:2-Führung auf dem richtigen Weg. Einen Liestener Zwischenspurt starteten Robert Gäde, Ralf Schmidt und Carlo Thiede. Diese Siegesserie unterbrach Mario Lemme in fünf Sätzen über Frank Krüger zum 6:5-Zwischenstand. Mit dem vierten Winterfelder Fünf-Satz-Sieg führte Marcel Booß über Ralf Schmidt (9:11, 11:9, 12:10, 10:12, 11:9) die Vorentscheidung der Begegnung herbei.

SVW I: Steffens (3,5), Booß (2,5), Lemme (1,0), Klatt (1,0).

SVL I: Thiede (1,5), Gäde (1,5), Krüger (0), Schmidt (2,0).

Post Gardelegen I - TuS Salzwedel I 1:8. Aufsteiger Gardelegen ließ die TuS-Spieler unerwartet überlegen agierten. Es sollte nicht viel positives herausspringen. Ein knapper 12:10, 11:9, 11:9-Sieg von Tran Min Ha über Michael Langer blieb die ganze Ausbeute der Postler. Nach diesem Erfolg zum 1:3 zogen die Gäste zielstrebig auf und davon.

Post I: Kreißl (0), Tran Min Ha (1,0), Heinze (0), Anh Duc Do (0).

TuS I: Langer (1,5), Willmann (2,5), Yassin (2,5), Ewe (1,5).