Von Thomas Koepke

Kalbe/Milde l Nachdem Basketball-Landesmeister und Oberlgist VfL Kalbe/Milde in dieser Saison bereits zwei Liga-Schwergewichte (76:72-Sieg gegen Börde und 65:70-Niederlage gegen den HSC 96) vor der Brust hatte, kommt nun Brocken Nummer drei an die Milde. Zu Gast im Rahmen des dritten Spieltages der höchsten Spielklasse des Landes wird am morgigen Sonnabend ab 19.30 Uhr in der Sporthalle an der Feldstraße der BC Anhalt aus Dessau sein.

Der startete auch sehr gut in die Saison, erspielte sich zwei Siege, wurde aber im Nachhinein mit einer Wertung belegt. Der BC soll einen Spieler eingesetzt haben, der nicht auf dem Spielberichtsbogen vermerkt war. Dennoch zählen die Männer aus Dessau - übrigens alte Kollegen des Kalbensers Daniel Günther - zu den ganz heißen Playoff-Anwärtern. Mit Topscorer Stefan Ahrens an der Spitze werden die Gäste den Mildestädtern, die nun endlich wieder auf den genesenen Spielertrainer Harald Lotsch zurückgreifen können, alles abverlangen.

"Der BC Anhalt hat eine sehr starke und ausgeglichene Truppe zusammen und ist auch von außen durch den Zugang von Daniel Lindner noch stärker geworden. Ich erwarte daher ein enges und spannendes Spiel", so Lotsch. Der kann auch wieder auf die Dienste von Neuzugang Woicjech Gorski und Martin Czubkowski hoffen, wobei Michael Berck wohl erneut berufsbedingt nicht mitwirken kann.