Salzwedel (scf) l Im Altmarkderby der Fußball-Landesliga der C-Junioren gab es am Sonnabend keinen Sieger. Der SV Eintracht Salzwedel und der Osterburger FC trennten sich leistungsgerecht 2:2 (1:0), so dass die Westaltmärker auf einem Abstiegsplatz bleiben.

Die beiden Teams lieferten sich über 70 Minuten hinweg eine Partie auf Augenhöhe, in der sich durchaus gute Chancen auf beiden Seiten ergaben. Die erste besaß schon in Minute drei für die gastgebende Eintracht der pfeilschnelle Moritz Hackfurt per Kopf. Für den bereits geschlagenen OFC-Schlussmann Noel Mette klärte die Latte. Auch in der Folge konnte sich keine Mannschaft entscheidende Vorteile verschaffen, es ging hin und her. In Minute 13 schoss Jan Hoefert dann allerdings die gastgebende Schebesch-Elf mit 1:0 in Führung. Da es kein Team schaffte, seine übrigen Möglichkeiten zu nutzen, nahmen die Salzwedeler die hauchdünne 1:0-Führung mit in die Pause.

Osterburg war nun gefordert und musste den Druck zwangsläufig erhöhen. Das taten die Ostaltmärker dann auch nach dem Seitenwechsel. Und innerhalb kürzester Zeit hatten die Mannen von Trainer Tino Feibig den Spieß dann auch gedreht. Kevin Voß (37.) und Florian Kleve (47.) schossen eine 2:1-Führung für den OFC heraus. Doch die hielt nicht lange, denn bereits vier Zeigerumdrehungen später gelang Moritz Hackfurt der 2:2-Ausgleich (51.). Dabei blieb es trotz weiterer Möglichkeiten dann auch bis zum Abpfiff von Schiedsrichter Peter Helios.

SV Eintracht Salzwedel 09: Wüstemann - Petrick, Müller, Hackfurt, Schebesch, Faeseke, Hoefert, Lohr, Engelhardt, Langer, Gromeier (Czinzoll, Manthey, Schulz, Hinspeter).

Osterburger FC: Mette - Kehling, Blume, Gernecke, Bremer, Voß, Schulenburg, Mühl, Pötschke, Hesse, Peters (Hoffmann, Kleve, Bartsch, Fischer).

Torfolge: 1:0 Jan Hoefert (13.), 1:1 Kevin Voß (37.), 1:2 Florian Kleve (47.), 2:2 Moritz Hackfurt (51.).