Fußball l Oebisfelde (jpi) Die Bördekreisliga-Männer des 1. FC Oebisfelde können offenbar gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller nicht gewinnen. Reichte es vor einer Woche beim aktuellen Rangvorletzten MTV Weferlingen nur zu einem 1:1, kamen die Allerstädter am Sonnabend auf eigenem Platz gegen das Schlusslicht Börde Rottmersleben nicht über ein mageres 0:0 hinaus. In der Tabelle sind die Schützlinge von Trainer Peter Böse damit auf Rang drei abgerutscht.

Die treuen FCO Anhänger sahen bei trübem Wetter ein trübes Spiel. Die Gastgeber mussten zwar erneut auf ihren verletzten Mittelfeldmann Raik Schlüter verzichten, doch das konnte nicht der Grund sein, warum sie gegen die robusten aber ebenfalls offensivschwachen Börde-Kicker nicht in die Gänge kamen. Höhepunkte blieben somit aus.

1. FC Oebisfelde: Matz - Francke, Matthias, Bock, Mertens (46. Greco), P. Günther, Gesell (20. S. Blötz), Berger, Mieschke, Meyer (76. Hoppe), Rothe.

Besser machten es am Sonntag die C-Junioren der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Oebisfelde/Weferlingen. Sie schossen beim Tabellenletzten JSG SaSchaHeRo den erwarteten Erfolg heraus. Mit 7:0 setzte sich die Mannschaft von Trainer Ralf Feniuk durch. Für die Tore sorgten Joshua Appel, Mohamed Melek, Chris Bachmann, Jasper-Willi Gromeier, Nicklas Döre und Paul Storbeck. Außerdem produzierten die Gastgeber noch ein Eigentor. Die JSG-Elf liegt nach dem siebten Spieltag auf dem vierten Platz.

Die E-Junioren des FCO verloren dagegen am Sonntag beim Bebertaler SV mit 1:2. Trotz der Niederlage bleiben die Allerstädter aber weiter auf dem zweiten Tabellenrang.