Gardelegen (tko) l Die Landesoberliga-Volleyballer des SSV 80 Gardelegen schweben derzeit auf Wolke sieben. Dafür sind nicht nur die vier erfolgreichen Heimauftritte zu Saisonbeginn, sondern auch der letzte Auswärtserfolg bei Mitstaffelfavorit Ballenstedt verantwortlich. Doch Zurücklehnen können sich die Lenz Co. nicht, denn schon morgen folgt das nächste Auswärtsmatch bei Aufsteiger Motor Zeitz.

"Den Aufsteiger einzuschätzen, fällt schwer. Ich muss mich da an die Tabelle klammern, und die sagt eben aus, dass Zeitz am Ende steht. Dennoch werden wir den Gegner keinesfalls unterschätzen und mit einer konzentrierten Leistung versuchen, einen deutlichen Sieg einzufahren". Die Worte von Teamkapitän Arne Kreißl lassen wenig Spielraum zu, denn alles andere als das geforderte Ergebnis, wäre schon eine große Überraschung.

Fehlen werden in Zeitz jedoch mit Matthias Koepke, Tobias Weber und auch Georg Schumann gleich drei Akteure. Dagegen kehrt Christian Buchholz und auch der zuletzt am Fuß verletzte Florian Winkler ins Team zurück. Den verhinderten Trainer Gerhard Müller vertritt dagegen Lucien Braune, der aber auch auf dem Feld zu sehen sein wird.