Gardelegen (tko) l Die SG Beetzendorf/Immekath hat am vergangenen Sonnabend ihre Hausaufgaben erledigt und ihr Auswärtsspiel in der Altmark-Wendland-Liga der Frauen am Ende deutlich und auch verdient mit 6:3 (3:1) beim SSV 80 Gardelegen gewonnen.

Und dabei zeigten die Gäste von Beginn an, dass sie die Punkte entführen wollten. Dafür, dass es bis zur Pause "nur" 3:1 für die SG stand, sorgten aber eine kämpferisch gut eingestellte SSV-Mannschaft und die schlechte Chancenverwertung der Beetzendorferinnen. Aßmann und Lindecke klebten förmlich an Hetfleisch und Vialon, so dass es für die Beetzendorfer Kreativabteilung schwierig war, sich in Szene zu setzen. Dennoch sorgte die starke Linda Meyer (2) und Hetfleisch (1) für das 0:3, ehe Hahn für den SSV noch kurz vor der Pause auf 1:3 verkürzen konnte.

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten sorgten die Gäste aber schnell für die Entscheidung. Kurz nach Wiederbeginn waren es Vialon (48.) und Hetfleisch (50.), die mit einem Doppelschlag innerhalb von nur zwei Minuten das Ergebnis auf 5:1 schraubten. In der Folge beruhigte sich das Geschehen auf dem Rasen etwas. Eine Viertelstunde vor Schluss meldete sich aber der SSV nochmal. Schönfeld markierte das 2:5, ehe erneut Hetfleisch mit ihrem dritten Treffer den alten Abstand wieder herstellte. Den Schlusspunkt setzte dann Gardelegens Langleist zum 3:6-Endstand.

Torfolge: 0:1 Linda Meyer (12.), 0:2 Julia Hetfleisch (18.), 0:3 Linda Meyer (33.), 1:3 Marie-Sophie Hahn (38.), 1:4 Sabine Vialon (48.), 1:5 Julia Hetfleisch (50.), 2:5 Lydia Schönfeld (75.), 2:6 Julia Hetfleisch (80.), 3:6 Viviana Langleist (84.).

SSV 80 Gardelegen: Schulze - Binde, Schulz, Lindecke, Langleist, Brückner, Hahn, von Baehr, Schönfeld, Aßmann, Pohl (Schran).

SG Beetzendorf/Immekath: Möller - Heins, Vialon, Meyer, Borchert, Hetfleisch, Kulicke, Pischel, Zittlau, Elfert, Noth (Deutsch, Schefer, Schneidereit, Schulze).