Gardelegen l Einen am Ende klaren 5,5:2,5-Heimerfolg fuhren die Spieler der SV Gardelegen am vierten Spieltag in der Bezirksoberliga Nord ein. Der VfL Kalbe entthronte mit einem mannschaftlichen Unentschieden den Spitzenreiter Flechtinger SV.

SV Gardelegen - Burger SK III5,5:2,5

Der hohe Sieg täuscht über den eigentlichen Spielverlauf hinweg. Die Gäste spielten zunächst unbekümmert auf und erzielten gleich an mehreren Brettern erfolgsversprechende Positionen. Doch zwei Siege am siebenten und achten Brett durch Simon Schwartz und Paul Hennigs brachten den Gastgeber auf die Gewinnerstraße. Beide Partien sahen zwischenzeitlich sehr bedenklich für Schumacher Co. aus, doch das Glück war an diesem Tag den Altmärkern hold. So fiel die Niederlage von Volker Holtmeier nicht so schwer ins Gewicht, denn nach einigen Punkteteilungen verwertete auch Jacob Krüger am fünften Brett seinen Vorteil in einen Sieg. Mannschaftsleiter Maik Schumacher blieb es in einer zweischneidig geführten Partie vorbehalten, für den Endstand zu sorgen. Einmal mehr zeigte sich an diesem Spieltag, wie dicht Freud und Leid beieinander liegen.

Thomas Schumacher - Karl Friedrich0,5:0,5

Alexander Grochulla - Armin Hoffmann0,5:0,5

Maik Schumacher - Ingo Kuhle1,0:0,0

Volker Holtmeier - Danny Walkiewicz0,0:1,0

Jacob Krüger - Thomas Büchner1,0:0,0

André Stapel - Helmut Geisler0,5:0,5

Simon Schwartz - Felix Schenk1,0:0,0

Paul Hennigs - Hartmut Lemm1,0:0,0

VfL Kalbe/Milde - Flechtinger SV4,0:4,0

Zunächst herrschte bei einigen Mannschaftsleitern bei der Ergebnismeldung Verwunderung über das Kalbenser Ergebnis. Alle acht Bretter endeten mit einer Punkteteilung. Wie der Flechtinger Mannschaftsleiter Frank Belling zu berichten wusste, neutralisierten sich die geringen Vorteile zu beiden Seiten an den Brettern. Nach einem schnellen Remis von Jürgen Bethge gegen Matthias Müller sprangen nach und nach auch die anderen Spieler in ihren Begegnungen auf den Remiszug auf. Letztlich kämpften Rainer Jagenholz und Detlef Kristen noch um den Kalbenser Erfolg. Dabei stand Jagenholz etwas besser und Kristen etwas schlechter. Da beide Seiten das letzte Risiko scheuten, endeten auch diese beiden Partien mit einem Unentschieden. Die Kalbenser nahmen den bis dato führenden Flechtingern einen Mannschaftspunkt ab. Während die Gäste zwar die Tabellenführung verloren, konnten sie aber mit dem Mannschaftspunkt gut leben.

Henning Kulinna - Volkmar Schmökel0,5:0,5

Rainer Jagenholz - Joachim Kurzke0,5:0,5

Jürgen Bethge - Matthias Müller0,5:0,5

Lothar Mertens - André Kausche0,5:0,5

Christian Stingl - Frank Belling0,5:0,5

Steffen Vogel - Thilo Wiedemann0,5:0,5

Detlef Kristen - Karl Lauenroth0,5:0,5

Klaus-Dieter Bieber - Axel Kläke0,5:0,5

Runde 4:

SV Gardelegen - Burger SK III5,5:2,5

SV Irxleben - TuS Magdeburg II 3,0:5,0

SV 90 Havelberg - GW Dahlenwarsleben4,5:3,5

SV Freibauer Barleben - Burger SK II4,0:4,0

VfL Kalbe - Flechtinger SV 4,0:4,0

Tabelle:

1. TuS Magdeburg II4 6 : 2 / 19,5 2. SV Gardelegen4 6 : 2 / 19,0 3. Flechtinger SV4 6 : 2 / 17,5 4. SV Irxleben4 5 : 3 / 16,0 5. Burger SK II4 4 : 4 / 18,0 6. Freibauer Barleben4 3 : 5 / 14,0 7. Burger SK III4 3 : 5 / 14,0 8. SV 90 Havelberg4 3 : 5 / 13,0 9. VfL Kalbe 4 2 : 6 / 15,0 10. GW Dahlenwarsleben4 2 : 6 / 14,0