Oebisfelde l Die E-Jungen des SV Oebisfelde haben am Sonntag die Hinrunde mit einem Sieg abgeschlossen. Gegen den Tabellennachbarn TuS Magdeburg setzten sich die Allerstädter in heimischer Hans-Pickert-Halle knapp mit 19:18 durch. Zur Pause lagen die Elbestädter noch mit 9:8 vorn.

"Wir haben im bisherigen Saisonverlauf zwei Begegnungen mit einem Treffer verloren. Diesmal hatten wir das Glück des Tüchtigen auf unserer Seite. Den Jungs sind zwar einige Fehler unterlaufen, doch die Einstellung hat gestimmt", freute sich nach Abpfiff Oebisfelders Trainer-Routinier Karl-Heinz Schliephake.

Allerdings waren nicht nur Jungs am Start, der SVO musste dabei auf Stammspieler Leo Pogadl verzichten, sondern mit Emmy Grothe aus Weddendorf auch ein Mädchen. Emmy, die am Sonnabend auch noch für die E- und D-Mädchen des SVO aktiv war, rückte in der spannenden Schlussphase in den Mittelpunkt. Mit drei Treffern, vom 16:15 zum 18:15 sowie vom 18:17 zum 19:17, machte sie den Erfolg der Schliephake-Truppe perfekt.

Die Oebisfelder lagen über weite Strecken in Rückstand. Im ersten Abschnitt waren es phasenweise vier Treffer (3:7). Doch wie erwähnt stimmte die Einstellung. So kam der SVO noch vor der Pause auf ein Tor heran (8:9). Nach dem Wechsel wurde es dann spannend. Tus legte zwar noch einmal vor (10:8 und 11:9), doch dann kamen die Oebisfelder. Mit Torhüter Tim Brieske an der Spitze holten die Einheimischen Tor um Tor auf und lagen nach dem 12:11 durch Elias Hanke erstmals in der Begegnung vorn. Die Führung behaupteten die Oebisfelder dann gegen die stets gefährliche TuS-Sieben.

SV Oebisfelde: Brieske - Witwar, Jagiela, Pieper (3), Hanke (8), Knepper, Sobotta (1), Grothe (3), Kalupke (3), Truhn (1).