Gardelegen (msc) l Zwei wichtige Mannschaftspunkte erspielte sich der VfL Kalbe beim 4,5:3,5-Auswärtssieg in Burg. Die Gardelegener kamen hingegen nicht über ein mannschaftliches Unentschieden in Flechtingen hinaus.

Flechtinger SV - SV Gardelegen 0,5:0,5

Es grenzt an ein Kuriosum. In der vierten Runde endeten alle Begegnungen der Partie zwischen Flechtingen und Kalbe mit einer Punkteteilung. In der aktuell fünften Runde erreichten die Flechtinger dieses Ergebnis erneut gegen die SV Gardelegen. Frühzeitig wurde in den einzelnen Begegnungen klar, dass der Gastgeber auf ein mannschaftliches Unentschieden spielte. Eine sichere Partieanlage, Vermeiden von Risikostellungen und ein schnelles Anbieten von Punkteteilungen an einzelnen Brettern deuteten unmissverständlich darauf hin, dass die Flechtinger mit einem Mannschaftspunkt zufrieden waren. In den Partien von Simon Schwartz, Bernd Werner, Jacob Krüger und Mannschaftsleiter Maik Schumacher gelang dieses Unterfangen den Gastgebern schon nach 2,5 Spielstunden. Die verbleibenden Partien entwickelten sich allerdings zu einem wahren Schachkrimi. Nach wechselseitigen Möglichkeiten endeten aber auch diese Begegnungen mit einer Punkteteilung.

Volkmar Schmökel - Thomas Schumacher0,5:0,5 Joachim Kurzke - Alexander Grochulla0,5:0,5 Matthias Müller - Maik Schumacher0,5:0,5 André Kausche - Volker Holtmeier0,5:0,5 Frank Belling - Jacob Krüger0,5:0,5 Thilo Wiedemann - Simon Schwartz0,5:0,5 Karl Lauenroth - André Thieme0,5:0,5 Hans-H. Wille - Bernd Werner0,5:0,5

Burger SK II - VfL Kalbe3,5:4,5

"Wir haben verdient gewonnen", so der Tenor von Kalbes Mannschaftsleiter Andreas Pluschke über den knappen Auswärtssieg in Burg. Pluschke, der seiner Mannschaft in den vorangegangenen Runden nicht zur Verfügung stand, zeigte mit seinem Sieg gegen Helga Mickmann die Kalbenser Marschroute an. Gegen einen ersatzgeschwächten Gegner blieb es Henning Kulinna und Lothar Mertens vorbehalten, den Mannschaftssieg der Mildestädter sicher zu stellen. Kulinna besaß im Endspiel einen leichten materiellen Vorteil, wollte seinen Kontrahenten fairer Weise aber nicht über die Bedenkzeit drücken. Mertens spielte bis zur König-gegen-König-Konstellation, so dass auch in dieser Partie kein Sieger mehr auszumachen war.

Klaus Nielebock - Henning Kulinna0,5:0,5 unbesetzt - Rainer Jagenholz - : + Gerhard Berger - Jürgen Bethge1,0:0,0 Andreas Winkler - Lothar Mertens 0,5:0,5 Helga Mickmann - Andreas Pluschke0,0:1,0 Jan Strzyzewski - Steffen Vogel0,5:0,5 Torsten Dallmann - Detlef Kristen1,0:0,0 David Grundmann - Klaus-Dieter Bieber0,0:1,0

Runde 5 Flechtinger SV - SV Gardelegen4,0:4,0 Burger SK II - VfL Kalbe3,5:4,5 GW Dahlenwarsleben - Freibauer Barleben3,0:5,0 TuS Magdeburg II - SV 90 Havelberg5,0:3,0 Burger SK III - SV Irxleben5,0:3,0

Tabelle

1. TuS Magdeburg II58 : 224,5 2. SV Gardelegen57 : 323,0 3. Flechtinger SV57 : 321,5 4. SV Freibauer Barleben55 : 519,0 5. Burger SK III55 : 519,0 6. SV Irxleben55 : 519,0 7. Burger SK II54 : 621,5 8. VfL Kalbe54 : 619,5 9. SV 90 Havelberg53 : 716,0 10. GW Dahlenwarsleben52 : 817,0