Salzwedel (mha/scf) l Personell eingeschränkt reiste die A-Jugend des SVT Uelzen/Salzwedel am Sonntag zum Landesliga-Rückrundenspiel gegen die TSG Emmerthal. Am Ende stand eine 31:34-Niederlage beim Rangvorletzten zu Buche.

Das Spiel begann zunächst sehr vielversprechend. Julian Arnold hielt der Mannschaft den Rücken frei und im Angriff wurde relativ effektiv agiert (0:1, 1:2, 2:3). Leider mangelte es im Nachgang an Konzentration, so dass der Gastgeber verkürzen konnte und auch die Führung übernahm. Die TSG führte in der 11. Minute erstmalig mit 4:3. Dennoch blieb das Spiel offen. Dank der Tore von Jan-Peter Herz (2), Tim Schroeter und Eric Fangohr führte man nach 23 Minuten mit 7:6. Die TSG entschied sich zur Auszeit, um ihr Spiel neu zu ordnen. Nach dem 8:7 gelangen den Emmerthalern vier Tore (11:8) in Folge. Nun kam das Team-Time-Out (27.) seitens der Salzwedeler. Aaron Frommhagen und Tim Schroeter gelang jeweils ein Treffer, wobei Emmerthal auf 14:10 zur Pause vorlegte.

Durchgang zwei begann aus Sicht des SVT verhältnismäßig gut. Treffer von Friedrich Düster (4) sowie Tim Schroeter und Jan-Peter Herz ermöglichten in der 40. Spielminute den Ausgleich. Leider wurden währenddessen, trotz Überzahl, auch Gegentreffer zugelassen. In den nachfolgenden Minuten blieben beide Mannschaften auf Augenhöhe, lediglich ein Tor Unterschied bestand bis zur 45. Spielminute (21:20). Danach fehlte die nötige Aggressivität und Konzentration in der Abwehr. Dem Gastgeber gelangen immer wieder Treffer über den Mittelblock und die halblinke Abwehrseite des SVT. Die TSG baute die Führung (23:20, 29:25) nahezu kontinuierlich aus.

SVT: Julian Arnold, Fabian Mähne - Tim Schroeter (12), Eric Fangohr (1), Lucas Brückner, Friedrich Düster (7), Jannis Wernecke (1), Jan-Peter Herz (5), Gustav Gercke (1), Aaron Frommhagen (4).