Mieste l Die zweite Mannschaft des SV Chemie Mieste nimmt in der Tischtennis-Bezirksklasse Altmark/Börde allmählich Kurs auf die Tabellenspitze. Der Rangvierte des aktuellen Klassements bezwang am Sonntag an heimischen Tischen im Altmarkderby den TTC Lok Stendal II mit 9:5.

In den Doppeln herrschte allerdings noch Ausgeglichenheit. Während aus Miester Sicht René Kufky/Axel Brandt (3:0 Wetter/Mathias) die Nase vorn hatten, unterlagen Stefan Barth/Patrick Heinrichs dem Duo Burchard/Stiller mit 1:3.

Dafür lief es zu Beginn der Einzel wie am Schnürchen für die Chemiker. Genau dort legten sie dann auch den Grundstein für den Gesamtsieg. Kufky (3:1 Stiller), Brandt (3:2/11:5 Burchard), Barth (3:2/11:9 Mathias) und Heinrichs (3:1 Wetter) brachten Mieste mit 5:1 in Führung.

In der Folge wechselten die Siege hin und her. Kufky (0:3 Stiller) und zweimal Barth (2:3/7:11 Wetter; 1:3 Burchard) mussten sich ihren Kontrahenten geschlagen geben, doch im Gegenzug stellten Brandt (3:0 Stiller), Heinrichs (3:0 Mathias), Barth (3:0 Wetter) und Kufky (3:0 Wetter) auch immer wieder den alten Abstand her - 8:4.

Axel Brandt erhöhte durch ein 3:1 gegen Mathias sogar auf 9:4. Den Schlusspunkt setzten mit etwas Glück die Gäste aus Stendal. Erst im Entscheidungssatz musste sich Patrick Heinrichs Stiller mit 8:11 geschlagen geben (2:3).

SV Chemie Mieste II: Kufky (2,5 Punkte), Brandt (3,5), Barth (1,0), Heinrichs (2,0).

TTC Lok Stendal II: Burchard (2,5), Stiller (1,5), Wetter (1,0), Mathias (0).