Stendal/Kusey (jhe) l In der Tischtennis-Bezirksklasse Altmark/Börde hat der TSV Kusey das verlegte Spiel bei Post Stendal knapp 6:8 verloren. Die Kuseyer verbleiben auf dem vierten Platz im Klassement, während die Stendaler mit einem ausgeglichenen Punktverhältnis Fünfter sind.

Es entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene Partie. Die Gastgeber holten sich beide Doppelspiele. Während Ulrich Obst/Nico Voigt gegen Florian Bethge/René Warnecke in drei Sätzen gewannen, mussten Enrico Behrens/Matthis Junker harten Widerstand von Gernot Hinz/Dirk Benecke brechen. Erst nach dem 11:9 im fünften Satz war der Punkt für die Postler sicher.

Die 2:0-Führung der Rolandstädter glichen Hinz (gegen Obst) und Bethge (gegen Behrens) mit Beginn der ersten Einzelspiele aus. Beide Westaltmärker setzten sich dabei jeweils knapp mit 12:10 im fünften Satz gegen ihre Kontrahenten durch - 2:2.

In der Folge legten die Stendaler die Führung immer vor und der TSV glich aus. Dies hatte bis zum 5:5 Bestand, wobei die Postler diesmal gleich zwei Fünf-Satz-Matches für sich entschieden.

Im Schlussgang machten die Gastgeber schließlich Nägel mit Köpfen. Im unteren Paarkreuz mussten sich Bethge (2:3 gegen Voigt) und Hinz (2:3 gegen Junker) jeweils im fünften Satz geschlagen geben. Dazu kam die glatte 0:3-Niederlage von Benecke gegen Obst. Nur noch Warnecke gewann sein Einzel gegen Behrens 3:0, somit stand die knappe 6:8-Niederlage in der Ostaltmark fest.

Post Stendal: Obst 2,5 Punkte; Behrens 0,5; Voigt 3,5; Junker 1,5.

TSV Kusey: Bethge 1 Punkt; Hinz 2; Benecke 1; Warnecke 2.