Viel Staub ist am Wochenende im Steinitzer-Moto-Cross-Park aufgewirbelt worden. Der MCV Steinitz hat das 1. Rennen der ADAC Sachsen Quad Offroad Challenge veranstaltet.

Steinitz l Insgesamt werden sechs Rennen ausgetragen. Der nächste folgt am Wochenende 2./3. Mai in Dieskau. Das letzte Rennen wird in Torgau (17./18. Oktober) ausgetragen bevor am 21. November die Meisterfeier stattfindet.

Die ADAC Sachsen Quad Offroad Challenge ist der offizielle Nachfolger der Bavarian Quad Challenge. Es handelt sich um eine reine Quad und ATV-Motorsportserie für jedermann (lizenzierte Clubsportveranstaltung mit ausländischer Beteiligung).

Sämtliche Veranstaltungen sind als 2-Tagesveranstaltungen konzipiert. Sonnabends finden die Trainingsläufe für alle Klassen sowie die Läufe der Kinder- und Jugendklassen und der 1h-Klassen statt. Sonntags starten die Wertungsläufe der großen Klassen.

Die einzelnen Läufe werden mit einer Dauer von 20 Minuten bis 2 Stunden als CrossCountry-Rennen auf abwechslungsreichen Rundkursen ausgetragen. Bei der Streckenführung wird darauf geachtet, dass, soweit es das Gelände zulässt, ein ausreichend großer Enduroanteil zur Verfügung steht.

Die Gastgeber durften sich beim 1. Rennen über einen Podestplatz freuen. Timo Trüe belegte in der Klasse 5 - Kids einen dritten Platz. Den Sieg trug Neo Meier (Geiling-Mohr Racing Team) davon. Er schaffte als einziger neun Runden. Ben Wolfram wurde in dieser Klasse Sechster und Carlos Elfert (beide MCV Steinitz) wurde Achter.

Knapp am Podest vorbeifuhren Felix Köhler in der Klasse 9 - 1h Sprint und Jörg Wolfram (Klasse 31 - Quad 40+). Beide Fahrer des MCV Steinitz wurden Vierter.

Tom Wolfram (5. Platz), Marvin Elfert (9.), Luc-Aaron Braasch (10.) und Dario Trüe (11.) gingen allesamt in der Klasse 61 - Youngster A an den Start. Sie hatten aber bei der Vergabe um die Podestplätze kaum ein Wörtchen Mitspracherecht.

   

Bilder