Gardelegen (msc) l Mit einem 5,0:3,0-Auswärtserfolg bei der Mannschaft von Grün-Weiß Dahlenwarsleben manifestierten die Spieler der SV Gardelegen den Titelerfolg in der Bezirksoberliga Nord. Aller Voraussicht nach werden die Mannen um Teamleiter Maik Schumacher in der kommenden Saison 2015/2016 damit in der Landesliga A starten.

GW Dahlenwarsleben - SV Gardelegen 3,0:5,0. Von der Papierform her standen die Vorzeichen klar auf Gardelegener Sieg. Im Spiel Tabellenletzter gegen den Tabellenführer zeigte sich aber einmal mehr, wie dicht das Teilnehmerfeld qualitativ zusammenliegt. Diesmal gelang es den Gästen nicht, aus einer sicheren Führung heraus aufzuspielen. Stattdessen musste André Thieme nach einem Zentrumsdurchbruch seine Partie aufgeben. Als Knackpunkt der Begegnung stellte sich die Partie von Volker Holtmeier gegen René Jänecke heraus. Holtmeier stand zwischenzeitlich bedenklich, doch sein Gegenüber fand nicht die besten Züge. Der Gardelegener nutzte in der Folge die sich bietenden Möglichkeiten und glich für seine Mannschaft aus. Nach den beiden Remisen von Thomas Schumacher und Simon Schwartz trumpften die Gardelegener Jugendspieler aber kräftig auf. Mit Siegen von Jacob Krüger, Alexander Grochulla und Paul Hennigs war den Gästen der Mannschaftserfolg dann auch nicht mehr zu nehmen. Gleichbedeutend feierten die Schumacher und Co. den Staffelerfolg in der Bezirksoberliga Nord.

Einzelergebnisse: Kevin Schiffner - Thomas Schumacher0,5:0,5 Sven Röhrig - Alexander Grochulla0,0:1,0 Alexander Schiffner - Maik Schumacher1,0:0,0 René Jänecke - Volker Holtmeier0,0:1,0 Andreas Lemke - Jacob Krüger0,0:1,0 Christopher Schiffner - Simon Schwartz0,5:0,5 Thomas Wischeropp - André Thieme1,0:0,0 Robin Schiffner - Paul Hennigs0,0:1,0

VfL Kalbe mit einigen Besetzungsproblemen

SV Irxleben - VfL Kalbe 6,0:2,0. Besetzungsschwierigkeiten plagten die Mildestädter in der Schlussrunde. Die Kalbenser mussten mit Rainer Jagenholz, Christian Stingl und Klaus-Dieter Bieber auf ihr auswärtiges Trio verzichten. Mit nur sieben Spielern in Irxleben anreisend, hingen die Trauben für die Gäste einfach zu hoch, um mannschaftlich zu punkten. An keinem Brett konnte aus Sicht der Pluschke und Co. ein Gewinn erzielt werden, so dass am Ende die Niederlage sehr deutlich ausfiel. Freude kam bei den Kalbensern über das Ergebnis also nicht auf, doch hielt sich die Trauer in Grenzen. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto standen die Mildestädter zwischen Baum und Borke im gesicherten Tabellenmittelfeld.

Einzelergebnisse: Alf Pfeffer - Henning Kulinna0,5:0,5 René Hinke - Jürgen Bethge1,0:0,0 Felix Genderjahn - Lothar Mertens0,5:0,5 Matthias Schwenke - Andreas Pluschke1,0:0,0 Arthur Sauter - Steffen Vogel1,0:0,0 Thomas Wesemeier - Klaus Haisch0,5:0,5 Christian Feldmann - Detlef Kristen0,5:0,5 Thomas Feldmann - unbesetzt + : -

Ergebnisse: Dahlenwarsleben - SV Gardelegen3,0:5,0 SV Irxleben - VfL Kalbe/Milde6,0:2,0 TuS Magdeburg II - Burger SK II2,5:4,5 Burger SK III - Flechtinger SV5,0:3,0 SV 90 Havelberg - Freibauer Barleben5,0:3,0

Abschlusstabelle: 1. SV Gardelegen 9 14 : 4 42,5 2. TuS Magdeburg II 9 11 : 7 39,0 3. Burger SK II 9 11 : 7 37,5 4. SV Freibauer Barleben 9 11 : 7 35,5 5. VfL Kalbe/Milde9 9 : 9 39,0 6. Flechtinger SV 9 9 : 9 35,0 7. SV Irxleben 9 8 : 10 35,0 8. SV 90 Havelberg 9 8 : 10 33,0 9. Burger SK III 9 7 : 11 32,5 10. Dahlenwarsleben 9 2 : 16 30,0