Im Stadtderby der Sachsen-Anhalt-Liga der Männer setzten sich die Handballer des neu gegründeten HSV Magdeburg nach starker zweiter Halbzeit mit 33:31 (16:18) gegen den BSV 93 durch.

Sudenburg (hjh) l Das Derby zwischen dem gastgebenden Neuling und dem Tabellenzweiten begann hektisch und war von viel Nervosität der Gastgeber geprägt. So bestraften die Olvenstedter die Fehler des HSV und führten durch Tore von Christian Ordnung nach fünf Minuten mit 4:1. In den folgenden Minuten gelang den Gastgebern durch Michael Jahns der Anschlusstreffer zum 4:5.

Doch der BSV 93 ließ sich nicht beeindrucken. Die Gäste zeigten bis Mitte der ersten Halbzeit den druckvolleren Handball und konnten ihren Vorsprung auf 12:6 ausbauen. Vor allem Marcel Grüneberg und Robert Kamm bekamen die Gastgeber nicht in den Griff.

Nach einer Auszeit der Gastgeber änderte sich der Spielverlauf. Der HSV stellte auf eine offensive Abwehr um und im Angriff wurde jetzt konzentrierter gespielt. Da sich auch HSV-Torhüter Matthias Wiesner steigerte und den Gästen einige klare Torchancen abkaufte, kam der HSV langsam heran. In der 27. Minute traf Michael Jahns zum 16:17. Da war das Spiel wieder offen.

In der zweiten Spielhälfte machten die Gastgeber weiter Druck. Aus einer sicheren Abwehr wurden immer wieder erfolgreiche Angriffe gestartet. In der 34. Minute war es dann soweit. Carsten Schulz traf vom Siebenmeterpunkt zum 19:19 und wenig später zum 21:20. Dies war die erste Führung der Gastgeber. Die bauten den Vorsprung bis zur 55. Minute weiter aus. Zwei Tore von Sven Pigorsch und Daniel Lötterle, und der HSV lag nach 55 Minuten mit 31:26 vorn.

Der BSV 93 verstärkten in der hektischen Schlussphase noch einmal den Druck. Mit einer sehr offensive Variante gelangen ihnen zwar noch einige Ballgewinne. So traf John Bade in der 58. Minute zum 32:29. Doch postwendend fiel das 33:29 durch Mike Brunsendorf. Damit war das Spiel entschieden. Zwar verkürzten die Gäste noch einmal auf 33:31, aber der doppelte Punktgewinn der Gastgeber stand schon vorher fest.

HSV: Gleß, Wiesner - Schulz 6/1, Krug, Pigorsch 4,Keiser 1, Lötterle 3, Gahlke, A. Jahns 1 , Baethge , Brunsendorf 1 , Kostka, M. Jahns 16/4, Kaune 2. BSV 93: Busk, Fredow - Prax 1, Auerbach ,Kamm 1, Reiske 6/3, Grüneberg 6, Thiele 2, Ordnung 5, Heinecke, Bade 6.