Fußball l Magdeburg (hm) Am Freitagabend steht für die Traditions-Elf des 1. FC Magdeburg das nächste Hallenturnier auf dem Programm. Beim 16. Geraer Oldieturnier treffen die Blau-Weißen in der Panndorfhalle in der Staffel B auf den Hamburger SV, Carl Zeiss Jena und Borussia Dortmund. In der Staffel A spielen der 1. FC Union, Eintracht Frankfurt, Titelverteidiger Schalke 04 und eine Geraer Stadtauswahl um den Finaleinzug.

Die Magdeburger starten das dritte Mal in der ostthüringischen Metropole, blieben bei ihren ersten beiden Auftritten jeweils in der Vorrunde hängen. "Das soll diesmal besser werden", so Mannschaftsbetreuer Jürgen Brennecke, nachdem seine Schützlinge zuletzt in Niederndodeleben, Greifswald und Senftenberg jeweils Turnierzweite wurden.

Für die Spiele um die "Köstritzer Pokale", für die die Zuschauer immerhin stolze 17 Euro Eintrittsgeld berappen müssen, wobei die Einnahmen traditionell dem Kinder- und Jugendfußball zugute kommen, hat Brennecke trotz des urlaubsbedingten Fehlens von Kapitän Wolfgang "Paule" Seguin mit Heyne, Beer, Zentrich, Fuchs, Baumann, Thierau, Hannemann, Schößler, S. Mewes, Halata und Siersleben eine namhafte Truppe zusammen.