Neu-Olvenstedt (hm) l Die Post-Radballer Matthias Gollos und Ronny Sievers, nach der vergangenen Saison denkbar knapp abgestiegen und erst durch den Rückzug des RSV Zscherben II kürzlich wieder in die 2. Bundesliga Nord nachgerückt (Volksstimme berichtete), kamen am 1. Spieltag in eigener Halle zu zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage, belegen punktgleich mit dem Dritten, RSV Großkoschen, den vierten Platz.

Im ersten Turnierspiel gegen den VfH Mücheln gab es keinen Sieger, hieß es am Ende in der Sporthalle "Am Roggengrund" 1:1 unentschieden. Die Postler hatten zwar mehr Spielanteile zu verzeichnen, aber der Siegtreffer gelang trotz bester Chancen nicht.

Gegen die zweite Vertretung aus dem hessischen Krofdorf konnten Gollos/Sievers mit konzentierter Leistung mit 3:2 den ersten Sieg einfahren. Im Spiel gegen das bayerische Team RVC Steinwiesen ließ der Pausenrückstand von 1:3 nichts gutes ahnen, nachdem die Postler mit einigen Konzentrationsproblemen zu kämpfen hatten. Im zweiten Abschnitt zogen die Magdeburger aber noch einmal an. Nach guten Kombinationen und starken Torwartleistungen siegte das Post-Team noch mit 5:4.

Im letzten Spiel des Tages trafen die Landeshauptstädter, die auf ihren noch im Urlaub weilenden Trainer Klaus Kittler verzichten mussten, auf den RSV Krofdorf. Trotz einer schnellen Führung ließen bei den Gastgebern mit zunehmender Spieldauer Kraft und Konzentration nach. Der deutsche Meister von 1980 und 2003 aus Hessen spielte dagegen ruhig und überlegt, siegte am Ende ein wenig hoch mit 7:2 Toren, ist erster Tabellenführer.

Das Magdeburger Post-Duo enttäuschte trotz der abschließenden Klatsche aber nicht.