Magdeburg (hm/mri) l In einem Testspiel gegen den Vorletzten der Brandeburg-Liga, den FC Stahl Brandenburg, kam die U 23 des 1. FC Magdeburg nicht über ein Remis hinaus. Tarnow brachte die Gäste früh in Führung (14. Minute), der Spanier Ubieta traf zum 1:1-Endstand. Brendel verschoss einen Elfmeter, Weber traf nur den Pfosten. "Das war ganz schwach, uns fehlte jegliche Aggressivität", monierte FCM-Trainer Mario Middendorf, der auf Löw verzichten musste und drei A- Junioren einsetzte.

FCM II: Hennecke - Wolschke, Loth, Baartz, Schock, Prinz, Ubieta, Michajlov, Sommermeyer, Brendel, Weber (Schumann, Rode, Kolzenburg).

Verbandsliga-Konkurrent MSV 90 Preussen musste beim 3:1 gegen Landesligist TSG Calbe zunächst einem Pausenrückstand durch Schultz hinterherlaufen, ehe Birke (2) und Röhl das Blatt noch wendeten. Glage schoss noch einen Elfmeter an den Pfosten. "Die erste Halbzeit war eine Katastrophe, das Gegentor ein Geschenk", so Preussen-Coach Alexander Daul, der in der Halbzeitpause in der Kabine laut wurde und im zweiten Abschnitt Neuzugang Thomas Schmidt (zuletzt VfB Ottersleben) brachte.

Preussen: Ebeling - Senf, Appel, Rhode, Göres, Fischer, Zoll, Birke, Röhl, Dethlefsen, Glage (Schmidt, Berger).

Der MSV Börde zeigte beim 3:3 (1:2) im letzten Test vor dem Nachholpunktspiel in Burg gegen Union Heyrothsberge Licht und Schatten. Individuelle Fehler im Defensivbereich brachten Heyrothsberge nach Lohses 1:0 zweimal in Front, so dass Mähnert und Heitmann nur jeweils ausgleichen konnten. Erstmals nach vier Monaten Verletzungspause wirkte Liedtke wieder mit.

MSV Börde: Mertens - Heise, Liedtke, Heitmann, Scheinhardt, L. Spahija, Mähnert, Maaß, J. Spahija, Wolff, Lohse (Junge, Wunderling, Berlin).

Der SV Fortuna kam gegen Verbandsliga-Schlusslicht TSV Völpke zu einem 2:1-Erfolg. Alexander Wichmann und Tim Kreibe trafen vor der Pause, Routinier Bree verkürzte mit dem ersten Angriff der Gäste zum Endstand. Obwohl der TSV über weite Strecken sehr defensiv agierte, sprach Fortuna-Coach Dirk Hannemann von einem guten Testspielgegner.

Fortuna: Tübke - Kolodziej, Kreibe, Mensch, Speike, "Mü" Müller, Nützel, Spieler, Müller, Windelband, Wichmann (Lindner, Bimenyimana, Ginter).

Nachdem der Schönebecker SC ein für Sonntag angedachtes Testspiel abgesagt hatte, trainierte Landesligist VfB Ottersleben am Freitagabend, hatte ansonsten bis auf ein Quartett am Sonntag frei. Leschowski, Könning, Podehl und Stäbner wirkten beim 4:0 im Pokalspiel der VfB-Zweiten gegen Roter Stern mit, trafen bis auf Stäbner auch, Podehl sogar doppelt.