Alte Neustadt (hm) l Während das Zweitliga-Team der Floorball Tigers am heutigen Sonnabend ab 18.30 Uhr in der Sporthalle des Siemensgymnasiums in der Stendaler Straße gegen Tabellennachbar Saalebiber Halle Revanche für die 2:11-Hinspielschlappe nehmen will, sind zuvor auch verschiedene Unihockey-Nachwuchs-teams der WSG Reform aktiv.

Die Magdeburger U-13-Mädchen bestreiten in der Regionalliga Ost Heimspiele gegen die SG Berlin (11 Uhr) und die Red Devils Wernigerode (13.30 Uhr). Allerdings wurde der Spielplan der Regionalliga Ost, U 13 weiblich, am Montag nach der Absage durch den SV Rot-Weiß Großörner mächtig durcheinander gewirbelt. Gegen die Berlinerinnen haben die Magdeburgerinnen vor drei Wochen mit 25:0 gewonnen und wollen auch im Rückspiel die Oberhand behalten. WSG-Trainer Mario Vollack sieht seine Mannschaft in der Favoritenrolle.

Das U-11-Mixed-Team der Elbestädter ist dagegen in der Regionalliga Ost auswärts gefordert, trifft in Elster auf die zweite Vertretung des UHC Weißenfels und die Arche Fighters Nebra. Mit 15 Punkten aus sechs Spielen belegen die Junior Tigers den ersten Tabellenplatz und wollen diesen auch am Wochenende erfolgreich verteidigen.

Coach Vollack mit Blick auf das Saisonziel: "Ich bin optimistisch, dass beide Mannschaften die Play-offs erreichen können".