Magdeburg l Auch wenn Tabellenführer HSV Medizin spielfrei war und nun mit zwei Spielen weniger immer noch an der Tabellenspitze steht, bleibt es zumindest dahinter spannend. Die Verfolger BSV 79, die SG Handwerk und der Fermersleber SV marschieren im Gleichschritt, fahren wichtige Siege ein.

Der Tabellenzweite BSV 79 gewann sein Auswärtsspiel bei Roter Stern Sudenburg II mit 4:1. Oliver Seidel brachte die Gastgeber zwar nach 43 Minuten in Führung. Doch der BSV drehte das Spiel in Durchgang zwei. Zunächst war es der Ausgleich per Strafstoß durch Pascal Nimtz. Im Laufe der zweiten Hälfte sorgten dann Jonathan Ulbrich, Matthias Lange und Adrian Möhring für den deutlichen Sieg.

Die zweite Mannschaft des VfB Ottersleben holte im Heimspiel gegen den SV Eintracht einen Punkt. Die beiden Mannschaften aus der Tabellenmitte trennten sich 1:1 (0:1). Die Führung der Gäste in der ersten Hälfte durch Patrick Ellrich konnte der Ottersleber André Freitag in Durchgang zwei wieder ausgleichen.

Der SKV MeriDian hat sich gegen Germania Olvenstedt II mit 4:2 durchgesetzt. Bereits zu Pause führten die Gastgeber mit 2:0 durch einen Doppelpack von Daniel Lange. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der SKV durch ein Tor von Philipp Zippel. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Richard Hartmann brachte nichts ein, nur zehn Minuten später markierte auch Zippel den Doppelpack. Das 4:2 durch Florian Wolny blieb Ergebniskorrektur.

Die Teams des Polizei SV und des FSV 1895 trennten sich nach einer spannenden Aus- einandersetzung mit 3:4 (1:2). Die Führung der Gäste durch Pascal Nieber konnte der PSV durch einen verwandelten Elfmeter von Christian Karg wieder ausgleichen. Noch vor der Pause gingen die Fermersleber aber durch Vinzent Rasche erneut in Führung. Nach der Pause stellte Philipp Aulenbach sogar auf 3:1. Doch die Gastgeber kamen nochmal heran: Erneut Karg und Tobias Ambrosch sorgten für das zwischenzeitliche Remis. Das glücklichere Ende gab es dann aber für die Gäste aus Fermersleben: Torjäger Steven Schoß erzielte mit seinem 17. Saisontreffer den Endstand.

Der SV Aufbau/Empor Ost setzte sich gegen die zweite Mannschaft des MSV Börde mit 2:0 durch. Der Endstand stand bereits nach der ersten Halbzeit durch einen Doppelpack von Steven Mohr innerhalb von vier Minuten fest. Negativ: In dieser Begegnung gab es die Platzverweise Nummer 32 und 33 dieser Saison!

Der 1. FC Magdeburg III feierte gegen Schlusslicht TuS 1860 Neustadt II einen deutlichen 9:0-Kantersieg. Bereits zur Pause stand es 3:0 durch einen Doppelpack von Sebastian Wendt und einen Treffer von Martin Just. Nach dem Seitenwechsel ließ nicht nur Wendt sein drittes Tor folgen, auch Niklas Lüttjohann, Daniel Alexander Rübenach, Martin Birckner, Daniel Schoeppner und Dennis Hausmann trafen und trugen so zum deutlichen Sieg bei.

Auch die SG Handwerk hat ihr Auswärtsspiel beim SV Pechau mit 5:2 gewonnen. Nach der sehr frühen Führung durch André Petersdorf war es ein Dreierpack vor der Halbzeit, der die Zeichen auf Sieg stellte. Philipp Flockerzi, Martin Grzybowski und Matthias Francke trafen zwischen der 38. und 45. Minute zum 0:4-Pausenstand. Pechau konnte in Hälfte zwei zwar durch Hendrik Böttcher und Philipp Tietz verkürzen, den Schlusspunkt setzte aber erneut Handwerk durch ein Tor von Marco Knoll.