Handball l Stadtfeld (hjh) Die A-Jugend des SC Magdeburg hat in der Bundesliga-Staffel Ost nach dem 34:20-Heimsieg über Aufsteiger VfL Hameln und der 33:34-Niederlage der Füchse Berlin in Lemgo nach Punkten mit den führenden Berlinern gleichgezogen.

Hameln hatte den SC Magdeburg im ersten Spiel gefordert. Doch diesmal ließen sich die Elbestädter nicht überraschen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase zogen die Magdeburger im Tempo an. André Czech nach 14 Minuten zum 8:5 und Tim Wiebe zum 13:7 sorgten für eine klare Führung der Gastgeber. Da auch die Abwehr immer sicherer wurden und Moritz Stemmler eine gute Leistung zeigte, führten die Gastgeber zur Halbzeit sicher mit 17:10.

Auch in der zweiten Spielhälfte bestimmten die ClubJungen das Spielgeschehen. So konnte Trainer Harry Jahns allen Spielern eine längere Einsatzzeit geben, ohne dass ein Leistungsabfall zu verzeichnen war. Über die Zwischenstände 23:11 und 30:17 kam der Club zum sicheren 34:20-Erfolg.

SCM: Stemmler, Link - Lindner 3, Poek 1, Wasielewski 4, Zimmermann 4/1, Sohmann 1, Huebner 1, Czech 2, Michael, Stiebler 5, Uscins 1, Wiebe 6, Saul 6