Neu-Olvenstedt (mhn) l Der BSV 93 verbesserte sich durch den letztlich souveränen 37:29 (19:14)-Heimerfolg über die HSG Wolfen in der Sachsen-Anhalt-Liga der Männer um einen Tabellenplatz auf den dritten Rang.

Nach einer soliden ersten Halbzeit, in der sich die Magdeburger einen Fünf-Tore-Vorsprung erarbeiteten (19:14), wurde diese Führung in der zweiten Spielhälfte bis auf elf Treffer ausgebaut. Dabei konnten die Olvenstedter nach langer Zeit mit spielerischer Klasse im Angriff glänzen. Verzichten musste der BSV weiterhin auf Marko Berger und Roman Pethe sowie kurzfristig auf Christian Ordnung wegen Krankheit. Unterstützung erhielten sie daher vom A-Jugendlichen Sebastian Hanke und von Sören Lärm (2. Männermannschaft).

Bis zum 9:6 konnte Wolfen das Spiel ausgeglichen gestalten. Dabei fiel dem Gäste-Angriff wenig gegen die agile BSV-Deckung ein, so dass sich der BSV in der Folge mit sechs Treffern absetzen konnte. Vor allem der treffsichere Rückraum und eine bessere Chancenverwertung vom Kreis ermöglichte es den Gastgebern, sich immer weiter abzusetzen (16:9). Als die HSG jedoch Falko Nowak mit einer Manndeckung versah, wurde der Spielfluss des BSV gehörig gestört.

Im zweiten Abschnitt war der BSV zunächst wieder spielbestimmend, erzielte beim Stand von 22:16 vier Treffer hintereinander und sorgte so für die Vorentscheidung (40.), wobei anstelle der kurz gedeckten Nowak und Reiske vor allem Hanke und Marcel Grüneberg die sich nun bietenden Räume nutzten.

BSV 93: Busk, Fredow - Prax, Nowak 11/6, Auerbach 1, Reiske 9/2, Grüneberg 6, Zengerling, Heinicke 1, Lärm 6/2, Hanke 3