Tischtennis l Magdeburg (ani) Mit drei Punkten aus den Spielen gegen den TSV Gornsdorf (8:8) und den MSV Bautzen 04 (9:4) startete der HSV Medizin in das letzte Punktspieldrittel der Oberliga. Dabei war für den Aufsteiger im ersten Spiel bei einem Zwischenstand von 7:5 gar noch mehr drin. Gornsdorf lag nach den Doppeln mit 2:1 vorn. Dann gelangen Alexandr Lushin, Juan Carlos Luperdi und Mark Mechau je zwei Einzelsiege. Doch der TSV blieb mit 8:7 vorn. Lushin/Luperdi holten im Entscheidungsdoppel nach 0:2 mit 3:2 den Punkt zum 8:8.