Die Verbandsliga-Kicker des MSV 90 Preussen kassierten am Sonnabend nach einer indiskutablen ersten Halbzeit eine 1:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Romonta Amsdorf. Alexander Gründler brachte die Gäste mit seinen zwei Toren vor der Pause mit 2:0 in Führung, Philipp Glage gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Sudenburg l Preussen-Coach Alexander Daul, dessen Schützlinge das Hinspiel im Mansfelder Land noch mit 2:1 gewinnen konnten, hatte bereits vor der Partie eine ungute Ahnung: "Das wird kein Spaziergang." Dass sich seine Elf jedoch so schwertun würde, ahnte indes auch Daul nicht. "Das ist ein Einstellungsproblem. Einige dachten wohl, das geht von alleine. Wir produzierten viel zu viele Fehler, nur wenige erreichten Normalform. In der zweiten Halbzeit wollten sie dann wenigstens", so der enttäuschte Preussen-Coach nach dem Schlusspfiff.

Mit Fehlpässen und haarsträubenden Ballverlusten in der Abwehr luden die Preussen die Gäste förmlich zum Toreschießen ein. Alexander Gründler sagte zweimal danke. Vor dem 0:1 verlor Appel den Ball, Gründler hatte in Mittelstürmerposition keine Mühe (14. Minute). Beim 0:2 unterlief Ritzmann ein Fehlpass, erneut war Gründler, der auch noch Ebeling ausspielte, der Nutznießer (44.). Zwei Geschenke ließen die Preussen geknickt in die Pause gehen.

Nach fast einer Stunde gelang Glage nach Birkes Flanke und Röhls Kopfball der 1:2-Anschlusstreffer (58.), keimte Hoffnung bei den Gastgebern auf eine Wende auf. Doch Romonta kam vor allem über die linke Seite immer wieder zu gefährlichen Kontern.

Dennoch hatten die jetzt zumindest kämpferisch überzeugenden Preussen zahlreiche Gelegenheiten zur Resultatverbesserung. Trinh schloss aber zu schwach ab (65.). Im Gegenzug vertändelte Fischer den Ball. Zum Glück für die Preussen schloss Romontas Fengler zu eigensinnig ab, übersah den mitgelaufenen Schlegel (65.). Röhl verpasste für die Sudenburger den möglichen Ausgleich mit seinem Schuss vorbei am rechten Pfosten ebenso (74.) wie Birke, der aus drei Metern am toll reagierenden Gästekeeper Schröter scheiterte (80.). Daul löste in den letzten fünf Minuten die Viererkette auf, brachte mit Zoll einen weiteren frischen Mann. Doch Birke wurde abermals geblockt, Röhl versprang der Ball (86.). Als auch der nach vorn geeilte Keeper Ebeling den Ball knapp verfehlte, war die dritte Heimpleite der Preussen perfekt.