Von Hans-Joachim Malli

Fußball l Magdeburg Mario Middendorf (35), Trainer der U 23 des 1. FC Magdeburg, grübelte auch am Tag nach der 1:3-Schlappe in Sangerhausen über die Gründe der Niederlage. Fakt ist, der Coach kann mit der FCM-Zweiten nicht beim VfB Sangerhausen gewinnen. Auf dem Konto stehen je zwei Niederlagen und Remis in der Rosenstadt. Und nach der vorhergehenden Heimpleite gegen Lok Stendal hat Mittendorf ein weiteres Problem: "Ich kann mich nicht erinnern, mit der U 23 zweimal hintereinander verloren zu haben."

Nun droht am Sonnabend sogar die dritte Pleite am Stück, denn mit dem neuen Tabellenzweiten Schönebecker SC gastiert die Mannschaft der Stunde bei den Blau-Weißen. Aufsteiger SSC bezwang zuletzt Spitzenreiter BSV Ammendorf mit 3:1. Die zahlreichen Ex-Magdeburger im Team der "Grünen" sind nun natürlich heiß, gegen ihren früheren Verein nachzulegen. Mit Rückkehrer Luiz Adriano de Oliveira und Neuzugang Sergio Luciano Barrano, der Kamerun-Italiener spielte schon für Oberligist Einheit Rudolstadt, studiert in Magdeburg, haben der SSC zwei weitere spielintelligente Akteure in seinen Reihen.

"Wir haben in der Hinrunde über unsere Verhältnisse gespielt, bessere Ergebnisse erzielt als erwartet", baut Middendorf schon mal vor. Dennoch erwartet der FCM-II-Coach eine Reaktion seiner Schützlinge, hofft, im Nachbarschaftsderby gegen den SSC die Talfahrt zu stoppen.