Fußball l Stadtfeld (su) Im Rahmen des 20. Spieltages der Landesliga Nord bestreitet der MSV Börde sein zweites Heimspiel in Folge, empfängt am Sonnabend ab 15 Uhr den FC Einheit Wernigerode im GutsMuths-Stadion.

Nach bisher nur zwei Punkten aus vier Rückrundenspielen, nur Möringen holte mit null Punkten weniger Zähler, herrscht bei den Stadtfeldern auch eine "gewissen Verunsicherung", wie auch Trainer Tobias Ellrott feststellte. "Uns fehlt momentan auch ein Erfolgserlebnis."

Das soll nun gegen die Harzer anders werden. "Wir wissen, dass uns am Sonnabend ein taktisch gut geschulter Kontrahent gegenübersteht. Doch auswärts ist das Team zu knacken. Da wollen wir ansetzen", so Ellrott, der auch in dieser Woche auf Grund zahlreicher Verletzungen kaum vollzählig trainieren konnte.

Es fehlen: Scheinhardt, J. Spahija, Wunderling (alle verletzt), Schaffranke (5. gelbe Karte), Sohmann, Liedtke, L. Spahija (alle fraglich)