Magdeburg l Die SCM-Youngsters gehen am Sonntag in der 3. Liga Ost der Männer beim Dessau-Roßlauer HV als Favorit in die Partie. War das Landesderby in der Vergangenheit zumindest bei den Spielen in der Dessauer Anhalt-Arena eine Partie auf Augenhöhe, ist die Rollenverteilung diesmal klar.

Während die Magdeburger derzeit von Sieg zu Sieg eilen, die letzten neun Partien am Stück gewannen, drohen bei den Muldestädtern nicht nur sportlich die Lichter auszugehen. Sechs der acht Spiele in diesem Jahr verloren die Dessauer, darunter gegen die abstiegsgefährdeten Mannschaften des HC Aschersleben und MTV Vorsfelde. Damit rutschten die inzwischen von Frank Breu anstelle von Sven Liesegang betreuten DHRV-Männer bis auf drei Punkte an die Abstiegszone heran.

Doch genau darin siegt Youngsters-Coach Bennet Wiegert auch die Gefahr für sein junges Team: "Dessau ist wie ein angeschlagener Boxer und deshalb ein sehr gefährlicher Gegner. Darauf habe ich meine Jungs die ganze Woche hingewiesen, ob sie es begriffen haben, muss man abwarten."

Personell hat Wiegert kaum Probleme, zumal die A-Jugend spielfrei ist. Rechtsaußen Sven Vogel trainiert wieder, wird auch spielen. Abzuwarten bleibt, ob Kreisspieler Tim Ackermann nach seiner Fingerverletzung fit wird und in welchem Zustand Tomasz Gebala vom Lehrgang der polnischen Juniorenauswahl zurückkommt. Der Coach hat Sonntag die kürzeste Anreise, steigt in Gommern zu und aus.