Magdeburg (rsc). In den vier von insgesamt sechs Altersklassen ermitteln am Wochenende 28 Mannschaften die neuen Hallen-Landesmeister im Fußball des Nachwuchsbereiches. Den Anfang machen am heutigen Sonnabend, Beginn ist jeweils um 10 Uhr, in Köthen und Eisleben die B- und C-Junioren.

Bei den B-Junioren in Köthen vertritt der SV Arminia die Farben der Landeshauptstadt. Die Buckauer spielen nach dem Modus "Jeder gegen jeden" gegen den VfB Germania Halberstadt, den SV Rot-Weiß Weißenfels, den SV Kleinpaschleben, SV Eintracht Salzwedel und den VfB 1906 Sangerhausen den neuen Hallenmeister aus. Titelverteidiger ist die Germania aus Halberstadt.

Bei den C-Junioren haben sich gleich zwei Mannschaften des 1. FC Magdeburg für die Finalrunde, die mit acht Teams ausgetragen wird, qualifiziert. Während die erste Mannschaft als Titelverteidiger ein Freilos hatte, hat sich Stadtmeister 1. FC Magdeburg II in der Zwischenrunde durchgesetzt. In der Vorrundengruppe 1 trifft der 1. FC Magdeburg auf den SV Rot-Weiß Weißenfels, den 1. FC Lok Stendal und die JSpG Eickendorf. In der Staffel 2 sind der VfB Germania Halberstadt, der Hallesche FC und Eintracht Bad Dürrenberg Kontrahenten des 1. FC Magdeburg II. Die beiden Gruppenersten erreichen das Halb- finale, in dem es im Überkreuzvergleich weitergeht.

Bei den A-Junioren hat ebenfalls der SV Arminia die Endrunde erreicht. Die Buckauer spielen am Sonntag ab 10 Uhr in Bernburg gegen den VfB Sangerhausen, Union Sandersdorf, den 1. FC Weißenfels, den SV Irxleben und den SV 09 Staßfurt den Nachfolger des VfB IMO Merseburg aus.

Ebenfalls am Sonntag beginnt um 10 Uhr in der Schönebecker Sporthalle an der Magdeburger Straße die Endrunde der D-Junioren, in welcher der 1. FC Magdeburg in der Staffel 1 auf Lok Aschersleben, Borussia Genthin und den VfB IMO Merseburg trifft. In der Staffel 2 spielen der VfB Sangerhausen, der 1. FC Lok Stendal, der Hallesche FC und der CFC Germania Köthen die beiden Halbfinalisten aus.