Der MSV 90 Preussen gewann gestern auch das Rückspiel der Fußball-Verbandsliga gegen die U 23 des 1. FC Magdeburg. Das Daul-Team holte sich mit dem 2:0 bei den Blau-Weißen das nötige Selbstvertrauen für das Pokalspiel am Dienstag gegen den Halleschen FC.

Cracau l Die Preussen scheinen für den Pokalkracher gegen den Drittligisten aus Halle am kommenden Dienstag (17.15 Uhr/Germerstadion) gerüstet. Nach dem 4:3 im Hinspiel setzte sich das Team von Trainer Alexander Daul auch im Rückspiel bei der FCM-Zweiten durch, siegte durch Tore von Philipp Glage (62. Minute) und Steve Röhl (72.) nicht unverdient mit 2:0.

In der bis zum Schluss rassigen Partie schenkten sich beide Teams nichts. Die Gäste, bei denen Abwehrchef Appel doch mitwirkte, weil er erst vier Gelbe Karten sah, mussten frühzeitig Regisseur Birke (Adduktorenprobleme) auswechseln, stellten danach taktisch um. Tietz hatte die erste Preussen-Chance (14.), Wolschke traf auf der Gegenseite nur den Pfosten (20.). Steinborn besaß vor der Pause die beste FCM-Gelegenheit, doch Ebeling reagierte toll und Senf rettete abschließend auf der Linie, knallte dabei den Ball noch an die Lattenunterseite (39.).

Traf Brendel im zweiten Abschnitt nach einer scharfen Butzen-Eingabe den Ball nicht voll (61.), markierte Glage im Gegenzug das 0:1. Göres entwischte auf der Außenbahn Wolschke, seine Eingabe lenkte letztlich der Preussen-Stürmer per Kopf ins Tor. Vor dem 0:2 wurde Wolschke von Trinh überlaufen, Glage ließ den Ball passieren und Röhl, der gegen den HFC wegen Gelb-rot im Achtefinale in Thalheim zwangspausieren muss, traf mit straffem Schuss zum 0:2.

"Wir haben unsere Chancen cleverer genutzt, haben letztlich wohl auch den stärkeren Willen gehabt. Birke habe ich vorsorglich rausgenommen", so Preussen-Coach Daul, der am Sonntagvormittag das nächste Training angesetzt hat. FCM-II-Coach Mario Middendorf, der gegen Ende den 43-jährigen Dennis Wanzek brachte, erklärte: "Die Preussen-Offensive hat das Spiel entschieden. Mit dem Einsatz meiner Jungs bin ich völlig zufrieden."

FCM II: Schumann - Butzen (75. Gkotzias), Wolschke, Loth, Löw, Weber, Potyka, Bremer (80. Wanzek), Brendel, Schock, Steinborn (62. Prinz). Preussen: Ebeling - Trinh, Appel, Senf, Göres, Birke (12. Fischer), Rothe (76. Schmidt), Tietz, Röhl, Rhode (87. Dethlefsen), Glage. Schiedsrichter: Kohnert (Ballenstedt) - Zuschauer: 100. Tore: 0:1 Glage (62.), 0:2 Röhl (72.)

 

Bilder