Handball l Magdeburg (aej) Die Frauen des HSC 2000 verloren ihr letztes Saison-Punktspiel in der Sachsen-Anhalt-Liga beim SV 1895 Oebisfelde verdient mit 29:31 (17:15), beenden die Saison auf dem sechsten Tabellenplatz.

Das Spiel begann recht ausgeglichen, wobei der HSC in der Anfangsphase "die Nase vorn" hatte. Bis zum 8:5 konnte sich der Gast sogar auf drei Tore absetzen. Doch in den folgenden Minuten übernahm der Gastgeber in Person der bärenstarken Franziska Dietz das Kommando, warf mit einem 6:0-Lauf seinerseits ein Drei-Tore-Polster (11:8) heraus.

Doch die jungen Stadtfelderinnen, bei denen alle Spielerinnen ihre Einsatzzeiten bekamen, ließen sich davon nicht beeindrucken. So hielten sie das Tempo weiter hoch und drehten das Spiel bis zum Pausenpfiff (15:17) wieder. Vor allem der Rückraum mit Lara Falkenberg, Laura Winkler und der stark spielenden Anna Dietrich brachten den HSC wieder nach vorn.

Die zweite Halbzeit gehörte aber dem SVO. Gleich zu Beginn zeigte er sich siegeswilliger, drehte die Partie erneut (21:18). Auch in der Folge gelang den Gästen nicht mehr der Ausgleich! Zwar kam die Sieben von Trainer Jens Aebi noch einmal auf 25:24 heran. Doch dann war es wieder Liga-Torschützenkönigin Dietz, welche fast allein bis zum 31:26 für die Entscheidung sorgte. Der HSC verkürzte durch die komplette Manndeckung noch mal, mehr gelang aber nicht.

HSC 2000: Friedrichs, Michel - Plötz 4, Va. Goldgraebe 2, Kumpf 1, Vi. Goldgraebe, Grätz 1, Winkler 9, Meineke 2, Heßler, Welhöner 1, Corfei 4, Falkenberg, Dietrich 5