Sudenburg l Die Herren des 1. TC Magdeburg empfingen am 1. Spieltag der Landesoberliga den Aufsteiger TC Krumbolz Bernburg.

Ausgehend von den nominellen Voraussetzungen musste man beide Teams in den Bereich der unteren Tabellenhälfte ansiedeln. Kurios dabei, dass sich Bernburg mit dem Ex-TCM-Spieler Maciej Borowiak (Polen), der im vergangenen Jahr die Herren 30 im Aufstiegskampf für die Ostliga unterstützte, verstärkt hatten.

Der TCM hat in diesem Jahr das Problem, dass die älteren Spieler ihre Hauptaufgabe im Kampf um den Klassenerhalt in der Ostliga der Herren 30 sehen, darum nicht immer zum Einsatz kommen können. Deshalb und bedingt durch den Abgang einiger Studenten hat sich das TCM-Team gezielt verjüngt.

An diesem Wochenende konnten die Ostliga-Spieler Birkigt, Hoberg, Schimke und Happel aber in den Wettkampf eingreifen. Und das war auch notwendig, denn die Gäste aus Bernburg zeigten eine starke Leistung und hielten das Spiel lange offen.

Die erste Einzelrunde sah dann auch Bernburg mit 2:1 in Führung. Den Magdeburger Einzelpunkt sicherte Danilo Bahn durch ein 6:0, 6:1 gegen Stefan Männecke, während Jörn Schramek und Max Happel jeweils in zwei Sätzen verloren.

Dramatische Duelle entwickelten sich in der zweiten Einzelrunde, die der TCM mit 2:1 gewann. Dabei überraschte Spitzenspieler Andreas Birkigt mit seinem Sieg gegen Borowiak mit 5:7, 6:3, 6:3.

Den dritten TCM-Punkt gewann Matthias Hoberg durch ein 7:5, 6:1 gegen Sandro Bischof.

Der 16-jährige TCM-Neuling Eric Riedel bot trotz seiner knappen Niederlage mit 4:6, 7:6, 3:6 gegen Christian Pap eine große kämpferische Leistung.

Der 3:3-Zwischenstand führte beim TCM nun zum Einsatz von Marko Schimke, der erst später anreiste, aber rechtzeitig für die Doppel zur Verfügung stand.

Mit dieser Verstärkung konnte der TCM nun die drei Doppel souverän gestalten und ohne Satzverlust zum 6:3-Endresultat gewinnen.