Zwei Wochen vor dem ersten Meisterschafts-Triathlon in Braunsbedra bot der Tangermünder Duathlon am Sonntag eine willkommene Vorbereitung für die Ausdauersportler.

Magdeburg l Eine neue Laufstrecke und ungewohnter Ostwind waren die einzigen Überraschungen, welche die Teilnehmer am Sonntag beim Tangermünder Duathlon erwarteten.

Bei idealen Bedingungen und herrlichem Frühlingswetter standen gut fünf Kilometer Laufen, 28 km Rad und nochmals fünf Kilometer Laufen auf dem Plan. Nach einer halben Stadionrunde schlängelte sich die Strecke in den Wald und die starken Läufer - allen voran Maik Iwanov aus Aschersleben - Marcel Glaser (Kassel), Thomas Röver (RIEMER-MTC) und Paul Weinmann (Genthiner RC) zogen das Feld schnell in die Länge.

Dahinter eine Gruppe mit Jörg Röver (RIEMER-MTC), Torsten Blauwitz (Gänsefurth) und Rodrigo Berger (ADREIKA Halle). Nach dem ersten Wechsel aufs Rad konnten sich Iwanow und Glaser von Röver und Weinman lösen. Währenddessen fuhren Blauwitz und Zander (Trimagos) und Conrad Engelhardt (RIEMER-MTC) nach vorn, konnten an Th. Röver und Weinmann vorbeiziehen.

Bei den Frauen ging Franziska Tiex (RIEMER-MTC) das Rennen beherzt an, konnte sich auf der ersten Laufstrecke aber nur knapp von ihren Verfolgerinnen Marta Swiatlon (Leipzig) und Marisa Pfeifer (RIEMER-MTC) lösen. So lieferten sich die Drei auch während der 28 Radkilometer ein hartes Rennen und erst zum Ende hin konnte sich Tiex etwas von Swiatlon und diese wiederum von Pfeifer absetzen.

Die Männer gingen inzwischen in der Reihenfolge Iwanov, Zander, Blauwitz, Glaser und Engelhardt auf die zweite Laufstrecke, wo Iwanov sich von Zander lösen konnte nichts mehr anbrennen ließ. Zander hingegen musste Altmeister Glaser noch passieren lassen und wurde - trotzdem hocherfreut - Dritter vor Blauwitz und Th. und J. Röver.

Franziska Tiex hatte sich offenbar ihr Rennen am besten eingeteilt und legte nun Meter um Meter zwischen sich und Swiatlon, die bald merkte, dass sie nicht die Kraft haben würde mitzugehen, aber auch von Pfeifer keine Gefahr mehr ausging. Und so ging der Sieg ungefährdet an Tiex vor Swiatlon und Pfeifer.

Bei den Staffeln siegten die Magdeburger Karsten Ballschmieter/Thomas Rahn als Dritte der Gesamtwertung.