Auf dem Salbker See fanden am Wochenende die 24. Landesmeisterschaften der Rennkanuten auf den langen Strecken statt. Insgesamt 288 Aktive aus 19 Vereinen Sachsen-Anhalts stellten sich nach dem langen Winter zum Auftakt der Saison 2014 dem Starter.

Salbke l Vom SC Magdeburg nahmen 41 Athleten teil, einschließlich der für das Kanuteam Sachsen-Anhalts startende Schüler, die in den beiden Magdeburger Sportschulen lernen und beim SCM trainieren.

Die jüngeren Sportler im Schülerbereich bis 13 Jahre mussten knapp 2 000 m sowohl im Einer als auch im Zweier absolvieren. Ab dem Jugendbereich (14 Jahre und älter) wurden 3 000 m sowohl im K1 als auch im K2 gefahren. Bei schönstem Paddelwetter - Sonnenschein und kaum Wind - fanden Sportler, Betreuer und Zuschauer optimale Bedingungen für diesen Wettkampf vor.

Die Kanuten des SCM, vorrangig in den Altersklassen vom Schüler B-Bereich (11/12 Jahre) bis zu den Junioren (17/18 Jahre) vertreten, schlugen sich zum Saisonauftakt sehr achtbar. Von den insgesamt 46 Rennen, konnten die SCM-Sportler 17 Rennen für sich entscheiden. Doppelte Landesmeister sowohl im Einer als auch im Zweier aus Sicht des SCM gab es fünfmal.

Bei den Schülern wurden Josefin Bergmann (Schülerinnen A, 13/14 Jahre), Joel Müller (Schüler B, 11/12 Jahre) und Moritz Florstedt (Schüler A) Doppelmeister. Bergmann, die auch schon im Finale der Deutschen Meisterschaften stand, gewann ihren Einer deutlich und war auch im K2 mit Lotti Behling (Zweite im K1) nicht zu schlagen.

Müller musste sich seinen Titel im Einer hart erkämpfen. Im K2 mit Elias Könnecke (Dritter im K1) gewannen die beiden mit deutlichem Vorsprung. Florstedt siegte im Einer souverän, im K2 mit seinem Vereinskameraden Olliver-Arik Hoffmann machten die beiden erst nach langem hin und her den Sieg im Endspurt klar vor der ebenfalls fürs Kanuteam startenden Kombination Friesen (Bernburg) und Ferl (Schönebeck).

Bei den Jugendlichen gewannen Julia Hergert und Jonas Seilz doppelt. Hergert setzte sich im K1 erst knapp gegen ihre Vereinskameradin Elly Ladebeck durch. Der Sieg der beiden zusammen in einem Boot war dann beinahe Formsache. Hier gewannen sie mit deutlichem Vorsprung vor dem zweiten SCM-Boot mit Thom und Voss. Der Bronzemedaillengewinner der Deutschen Meisterschaften 2013 Jonas Seilz ließ sich den Landesmeistertitel 2014 im Einer nicht nehmen. Im K2 siegte er noch einmal gemeinsam mit Michel Arnold.

Die weiteren Titel für den SC Magdeburg bzw. das Kanuteam Sachsen-Anhalt erkämpften Oxana Gäpler (Schülerinnen A Jg. 2001), Canadierfahrer Martin Kliemann (Jugend) und bei den Junioren Sabrina Düngel, Paul Kremkau (beide Kajak), Morris Limpert (Canadier) sowie im K2 die Kombination Lucas Könnecke und Luis Voss.