Magdeburg l Am vorletzten Spieltag der 3. Handball-Liga Ost empfängt die zweite Mannschaft des SC Magdeburg am Sonnabend den Tabellenachten MSG Gr. Bieberau/Modau. Anwurf in der Hermann-Gieseler-Halle ist um 19.30 Uhr.

Nach dem deutlichen 29:21 vor Wochenfrist gegen den Tabellenzweiten TV Kirchzell gehen die Schützlinge von Trainer Bennet Wiegert als Favorit in die Begegnung. Das ist für die Mannschaft aber nicht neu. "Ich habe es ja schon früher gesagt, das wir in dieser Liga zu Hause fast immer der Favorit sind", so Wiegert am Volksstimme-Telefon.

Gegen die mit vielen Höhen und Tiefen im Saisonverlauf aufwartenden Gäste haben sich die Elbestädter ordentlich vorbereitet. "Die MSG ist eine Mannschaft, die mit drei verschiedenen Abwehrformationen spielen kann. Darauf haben wir uns vorbereitet", so Wiegert weiter. Die Youngsters wollen sich mit einer ordentlichen Leistung von ihrem Heimpublikum verabschieden. Zudem werden neun Akteure aus den Reihen der Youngsters verabschiedet, die sich nochmal von ihrer besten Seite zeigen werden.

Das Wiegert in der kommenden Saison vor einem völligen Neuaufbau steht, schreckt ihn nicht. "Wir haben und werden die Youngsters immer als eine Art U23 gesehen. Die Spieler wissen, dass sie in einer Ausbildungsmannschaft spielen. Daran werden wir auch in der Zukunft festhalten", so der Trainer abschließend.