Magdeburg (jba/rsc). Im ersten Spiel des neuen Jahres der Basketball-Landesliga der Männer gelang der dritten Mannschaft der BG Magdeburg beim SC Eintracht Hohenwarthe ein deutlicher 84:68 (38:33)-Auswärtserfolg. Bester Werfer bei den Gästen war Steffen Mrasek mit 31 Punkten.

Dabei begann der Hausherr sehr konzentriert, führte schnell mit 7:0. Doch ebenso schnell glichen die Gäste durch Jens Angenstein und Mrasek aus. Da die Gäste immer wieder leichtfertig Bälle verloren, blieb der Gastgeber dran und führte nach dem ersten Viertel mit 20:17.

Das zweite Viertel begannen die Magdeburger konzentrierter, legten u.a. einen 15:2-Lauf hin. Die daraus resultierende Führung sollten die Gäste im gesamten Spielverlauf nicht mehr abgeben. Zwar kam Hohenwarthe auf 33:34 heran, doch bis zur Halbzeitpause lag die BG III wieder mit fünf Punkten vorn.

Nach dem Wechsel verstärkten die Gäste ihren Zug zum Korb und kamen immer wieder erfolgreich zum Abschluss. So baute man den Vorsprung bis zur 27. Minute auf 55:42 aus. Letztendlich wurde beim Stand von 62:50 für die "Adler-Dritte" die letzte Pause eingeläutet.

Im Schlussviertel zeigte Mrasek nochmals seine Form. Beim 15:6-Lauf seines Teams erzielte er allein elf Punkte. Letztlich ein klarer Erfolg der BG III, die sich somit für das prestigeträchtige Lokalderby am Sonntag gegen den MSV Börde gerüstet fühlt.

BG Magdeburg III: Mrasek 31, Bank 27, Thieme 17, Angenstein 4, Buschin 3, Grosmann 2, Käding, Niemann.