Fußball l Magdeburg (su) Eine deutliche 1:4 (0:0)-Niederlage kassierte der VfB Ottersleben am 25. Spieltag der Fußball-Landesliga Nord beim aufstiegsambitionierten FC Einheit Wernigerode. Marco Wiese (49.), Martin Gottowik (56.), Marco Oberstädt (58.) und Leeroy Götz (90.) mit einem verwandelten Strafstoß erzielten die Treffer für die Harzer. Für den VfB war Matthias Malchau (69.) zum zwischenzeitlichen 3:1-Anschlusstreffer erfolgreich.

Die Partie begann mit einer Einheit-Chance durch Schmidt (4.). Doch danach neutralisierten sich beide Mannschaften. Bis zur Pause verzeichnete der Gastgeber durch Oberstädt (14.) und Köppe (19., 21.) sowie die Gäste durch Matthias Malchau (16.) und Matthias Dieterichs (25.) einige vielversprechende Torraumszenen, konnten diese jedoch nicht nutzen.

Die zweite Hälfte war gerade vier Minuten alt, als es dann zum ersten Mal im VfB-Kasten zappelte. Wiese verwandelte ein Oberstädt-Zuspiel zum 1:0. In den darauffolgenden zehn Minuten brannte Einheit ein Feuerwerk ab. Zunächst verzog Schmidt (50.), ehe Gottowik an Sebastian Schulze im VfB-Kasten scheiterte (55.). Doch nur eine Minute später war dieser machtlos, als Gottowik eine Wiese-Vorarbeit zum 2:0 nutzte. Zwei weitere Minuten später erhöhte Oberstädt nach Werner-Zuspiel auf 3:0. Malchau verkürzte dann auf 3:1, ehe Leeroy mit einem Strafstoß die FCE-Schlussoffensive mit dem 4:1 abschloss.

VfB Ottersleben: Schulze - Prenzer (58. Podehl), Malchau, Rappholz (58. Pollok), Meyer (75. Branding), Leschowski, Gehrs, Schmeil, Oesterhoff, Köhler, Dieterichs