Tennis l Sudenburg (mhz) Nach dem 8:1-Auftakterfolg in der Ostliga am Maifeiertag über den Berliner Sport-Club ließen die Herren 30 des 1. TC Magdeburg am Sonntag einen weiteren 8:1-Erfolg, diesmal über Regionalliga-Absteiger TC Lichtenrade Weiß-Gelb, folgen. Damit übernahmen die Sudenburger vorerst die Tabellenspitze. Mit diesen zwei Heimsiegen hatten selbst die kühnsten Optimisten im Lager des 1. TC Magdeburg nicht gerechnet.

Bei Temperaturen unter zehn Grad kamen Spielfreude und Begeisterung nicht auf. Besonders enttäuscht zeigten sich aber die Gäste aus Berlin, die eine derart deutliche Niederlage nicht erwartet hatten. Nach Siegen von Oliver Jentsch, Danilo Bahn und Matthias Hoberg (das einzige Drei-Satz-Spiel an diesem Tag) stand es überraschend schnell 3:0 für den TCM. Die Teamgefährten Andreas Birkigt, Christian Möhrke und Marko Schimke vollendeten zum 6:0-Zwischenstand. Das Spitzeneinzel gewann dabei Birkigt gegen den Berliner Sönke Großmann mit 6:2, 6:3.

Wie schon beim ersten Sieg wurden wieder einige Doppelvarianten ausprobiert, die letztlich zwei weitere Punkte brachten. Lediglich das Doppel Birkigt/Jentsch verlor mit 6:7, 5:7 gegen Rudolph/Dreiling (Berlin).

Die Reise am kommenden Wochenende nach Dresden zum TC Bad Weißer Hirsch Dresden soll unbedingt mit einem weiteren Sieg den Klassenerhalt absichern.