Cracau (su) l Am 22. Spieltag der Fußball-Regionalliga der A-Junioren setzte sich der 1. FC Magdeburg auf eigenem Platz gegen den abstiegsbedrohten SC Borea Dresden mit 2:0 (1:0) durch.

Dabei taten sich die Blau-Weißen lange recht schwer. Erst nach gut einer halben Stunde brachte Morris Schröter den Gastgeber mit 1:0 in Front. "Die Sachsen haben sich in der gesamten Spielzeit recht ordentlich verkauft. Wenn sie ihre Angriffe besser ausgespielt hätten, wären gar eins zwei Tore für sie drin gewesen", meinte FCM-Trainer Ronny Thielemann nach der Begegnung. So blieb es zur Pause beim knappe 1:0.

Nach dem Wechsel hielt FCM-Keeper Lukas Cichos seine Farben im Spiel, als er nach 76 Minuten einen zuvor von Tarek Chahed verwirkten Foulelfmeter hielt. Der FCM hatte danach weiter Mühe mit den agilen Gästen. Doch nach 88 Minute machte Schröter mit seinem zweiten Tor alles klar für den FCM und sicherte so den wichtigen Sieg.

"Am Ende bin ich sehr zufrieden mit diesem Sieg. Zudem muss ich heute unsere beiden Vertragsspieler Morris und Lukas loben. Beide haben uns mit ihren Aktionen den Sieg gerettet", so der Coach weiter.

Am Wochenende gastiert der FCM beim Schlusslicht SFC Stern Berlin. "Auch hier gilt vollste Konzentration von Beginn an, zumal die Berliner ihre Heimspiele auf einem sehr schwer zu bespielenden Kunstgeläuf austragen!"

1. FC Magdeburg: Cichos - Zott, Schaarschmidt, Hinrichsmeyer (70. Bozorgzadeh), Schröter, Kolzenburg, Baartz, Uyimwen (76. Behling), Niedziella, Schiller (87. Girnst), Chahed.