Von Elfie Wutke

Magdeburg l In einem Nachholspiel des 14. Spieltages der Fußball-Bundesliga Nord/Nordost der B-Juniorinnen musste sich der Magdeburger FFC beim Tabellenzweiten SV Werder Bremen mit 0:4 (0:1) geschlagen geben.

Dabei bot der MFFC eine sehr ansprechende Leistung. Bremens U17-Nationalspielerin Stefanie Sanders machte in der Partie mit ihren tollen Einzelaktionen einfach den Unterschied. Lisa Fröhlich (8.) hatte für den MFFC mit einem Kopfball die erste Möglichkeit. Doch nach einer knappen Viertelstunde brachte Sanders mit einem 30-Meter-Flachschuss den Favoriten in Führung. Da Nina Schuster (25.) und Manuela Knothe (31.) ihre Möglichkeiten vergaben, blieb es bei der knappen 1:0-Führung zur Pause.

In der zweiten Halbzeit verhinderte Bremens Keeperin Anna-Catharina Bockhorst gleich mehrmals einen Magdeburger Treffer. So behielt sie gegen Knothe (47., 69., 76.) und Jaworsky (62., 74.) die Nerven und konnte jeweils klären.

Sanders zeigte dem MFFC mit dem 2:0 (53.) wie es geht. In der 70. Minute gelang Sanders mit dem dritten Tor in der Partie ihr 20. Saisontreffer. Julia Suderberg verwandelte dann, am zweiten Pfosten einlaufend, eine Ecke zum 4:0-Endstand.

Am Sonnabend muss der MFFC beim Aufsteiger und Schlusslicht FFV Leipzig antreten und will dann mit einem Sieg seinen fünften Platz gegenüber der punktgleichen Union-Elf verteidigen.