Magdeburg. Gleich zwei ganz schwere Brocken haben die Hockey-Herren des MSV Börde am morgigen Sonntag beim Punktspielturnier der 1. Mitteldeutschen Hallenhockey-Liga in Niesky zu knacken. So treffen die Stadtfelder in ihrer ersten Begegnung auf den Erfurter HC sowie in ihrem zweiten Spiel des Tages auf den Gastgeber HC Niesky 1920.

Im vorgezogenen Rückrundenspiel gegen die Erfurter gehen die Magdeburger wieder davon aus, dass die Tagesform über Sieg und Niederlage zwischen den beide gleichstarken Kontrahenten entscheiden wird. Die Stadtfelder wissen, dass eine optimale Chancenverwertung das Zünglein an der Waage sein wird. Dies zeigte sich bereits in der Hinrundenbegegnung zwischen den beiden alten sportlichen Rivalen. Da agierte die Börde-Crew zu sorglos vor dem gegnerischen Tor, vergab zahlreiche Chancen und unterlag am Ende knapp mit 2:3 Toren.

Im Spiel gegen den Gastgeber werden die Magdeburger sicherlich etwas Fortune haben müssen, wollen sie dieses Spiel gewinnen. Die Niederlausitzer sind daheim eine Macht, können zudem durch die lautstarke Kulisse in der gut gefüllten Halle schnell auch mal die Schiedsrichter beeinflussen. Zudem hat der HCN im Kampf um die Tabellenspitze nach zuletzt zwei Erfolgen wieder Lunte gerochen. Immerhin bezwang man den bis dato Spitzenreiter aus Chemnitz mit 5:4.

@LeoSpo_FBTab_Tabelle:Der aktuelle Tabellenstand

1.Cöthener HC II628:2015

2.Post Chemnitz II627:1912

3.HC Niesky627:2312

4.Freiberger HTC629:2410

5.Erfurter HC616:1610

6.MSV Börde622:247

7.Jenapharm Jena622:233

8.Vimaria Weimar621:321