Magdeburg l Im letzten Auswärtsspiel der Saison 2013/14 in der 2. Fußball-Bundesliga Nord trennte sich der Magdeburger FFC vom Gastgeber FFV Leipzig 1:1 (0:1) Unentschieden. Der MFFC blieb zwar im siebenten Spiel in Folge ohne Niederlage, rutschte aber wieder auf den zehnten Tabellenplatz ab.

Der Gastgeber hatte den Klassenerhalt ebenfalls noch nicht sicher, begann dementsprechend aktiv. Mit mehr Ballbesitz sowie Feldvorteilen erspielten sie sich nach den ersten zehn Minuten gleich mehrere gute Tormöglichkeiten, die jedoch nichts einbrachten.

Nach einer guten Viertelstunde der erste Angriff der Magdeburgerinnen, doch Leipzigs Keeperin Lisa-Maria Weinert parierte den Schuss von Anne Bartke (16.). Ein Kopfball von Johanna Kaiser (19.) sowie ein Bartke-Schuss (21.) verfehlten das Leipziger Tor.

Es folgten weitere sehr gute Leipziger Offensivaktionen, bei denen MFFC-Keeperin Lotta Ravn gegen Nyembo (25.), Janitzki (27.) und Förster (30.) ihr ganzes Können aufbieten musste.

Vier Minuten später die überraschende Gäste-Führung, nachdem die Ex-Leipzigerin Yvonne Wutzler einen an Verena Volkmer verwirkten Strafstoß verwandelte. Bis zum Pausenpfiff hatten die Magdeburgerinnen noch zwei brenzlige Situationen zu überstehen, als Heller verzog (40.) bzw. Wiebke Seidler klären konnte (43.).

Auch in der zweiten Halbzeit waren die Gastgeberinnen das weitaus bessere Team. Mit viel Einsatz konnten die Elbestädterinnen zunächst weiter einen Gegentreffer vermeiden und hatte in der 58. Minute durch Wutzler mal wieder eine Offensivaktion. Ihr Schuss über die Torhüterin hinweg ging aber auch neben das Tor. Da auch Bartke am langen Pfosten vorbei schoss (63.), blieb es zunächst beim 0:1.

Bei diesem Spielstand blieb es bis zur 84. Minute, auch weil allein Safi Nyembo drei sogenannte "Hochkaräter" (67., 72., 80.) vergab. Besser machte es die eingewechselte Christina Nauesse, die ihr Team mit dem überfälligen 1:1-Ausgleichstreffer und Endstand per Kopfball erlöste (84.).

Magdeburger FFC: Ravn - Rath, Seidler, Beinroth (85. Hippauf), Cruz, Gabrowitsch, Kaiser, Bartke, Wutzler (78. Träbert), Volkmer (90. Hoffer), Schuster