Magdeburg l Am letzten Spieltag der B-Junioren-Regionalliga Nordost kam die U 17 des 1. FC Magdeburg zu einem 5:3-Auswärtssieg bei der Reserve von Hertha BSC. Je zweimal Tim Queckenstedt und Enis Bytyqi sowie Max Hermann sorgten für eine komfortable 5:0-Halbzeitführung. Im zweiten Abschnitt ließen es die Gäste gemächlicher angehen und wurden durch drei Gegentreffer des Berliners Ahmad Selman bestraft.

Das Spiel war noch keine vier Minuten alt, da starteten die Magdeburger ihren ersten erfolgreichen Angriff. Über die Stationen Hermann, Bytyqi und Grzega kam das Spielgerät zu Tim Queckenstedt und es stand 1:0 für den FCM. In den kommenden Minuten vereitelte FCM-Keeper Eric Gründemann mehrmals den möglichen Ausgleich. Nach zehn Spielminuten erkämpfte sich Queckenstedt vorbildlich den Ball, schoss nach starkem Dribbling gekonnt zum 0:2 ein.

Anschließend besaßen die Schützlinge von Marco Kurth ausreichend Möglichkeiten, um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Letztendlich war es Enis Bytyqi vorbehalten auf 3:0 zu erhöhen (18.). Max Hermann verwertete eine Vorlage von Bytyqi zum 0:4 (24.), ehe Magdeburgs scheidender Goalgetter die 5:0-Pausenführung herstellen konnte (37.).

Den komfortablen Vorsprung nutzten die Magdeburger Verantwortlichen und probierten einige neue Dinge aus. Neben der Unsicherheit vor neuen Sachen schalteten die Elbestädter auch noch einige Gänge zurück. Das eher lockere Auftreten im zweiten Abschnitt wurde durch drei Gegentreffer von Ahmad Selman (48., 71. und 72.) bestraft, so dass sich beide Mannschaften am Ende 5:3 für den FCM trennten.

In den beiden Relegationsspielen um den Aufstieg in die Bundesliga Nord der B-Junioren trifft der FCM am 15. (A) und 22. Juni (H) auf Eintracht Norderstedt. Die Norddeutschen konnten sich noch bis zum letzten Spieltag Hoffnungen auf den direkten Aufstieg machen, wurden letztlich Fünfter hinter dem aufstiegsberechtigten Concordia Hamburg. Die davor platzierten zweiten Mannschaften des Hamburger SV, VfL Wolfsburg und SV Werder Bremen dürfen nicht aufsteigen, da ihre erste Vertretungen bereits in der Bundesliga Nord spielen.

Magdeburgs B-Junioren-Trainer Marco Kurth kennt Norderstedt übrigens ganz gut, spielte zuletzt mit dem FCM im April 2012 im dortigen Edmund-Plambeck-Stadion gegen den Hamburger SV II.

FCM: Gründemann - Uz Müller (63. Da. Spitzer), Hey, Baudis, Hartmann, Weinreich, Uhlmann (65. Michael), Hermann (65. Heinick), Queckenstedt, Grzega, Bytyqi (41. Dean-Justin Müller)

Bilder